Stellenmarkt

Branchen-Planer

LVT Special

Belgien Special

Artikel-Archiv


Heidelberger Maxit

Konzernnamen abgelegt


Der Baustoffhersteller Heidelberger Maxit, Breisach, ändert zum Jahreswechsel seinen Namen in Maxit Deutschland. Den Hintergrund bildet der geplante Verkauf der Geschäftseinheit "Heidelberger Baustoffe Europa" (HBE) durch den Baustoffkonzern Heidelberg Cement.

Maxit will als ehemaliger Teil der HBE durch die Umfirmierung äußerlich die künftige Unabhängigkeit von der Heidelberger-Baustoffgruppe demonstrieren und den eigenen Markennamen wieder in den Vordergrund stellen sowie national und international stärken.

Die Maßnahme soll bei Maxit allerdings weder organisatorische noch strukturelle Veränderungen zur Folge haben. Gleiches gelte für die bestehenden Standorte und die angestammten Ansprechpartner von Handwerk und Handel.


Einzige bislang angekündigte Neuerung: Die zuvor eigenständig operierenden Gesellschaften Maxit Baustoffwerke Fittschen, Buxtehude, und Maxit DIY, Magdeburg, werden zur "Bildung starker Länderorganisationen" auf die neue Maxit Deutschland verschmolzen.

aus FussbodenTechnik 06/02 (Wirtschaft)