Studie Bodenbelagsmarkt
Stellenmarkt

Branchen-Planer

Belgien Special

Artikel-Archiv


Carl Prinz

Mit Innovationen auf dem Wegzur Marktführerschaft in Europa


Wie viele Magazine verträgt der Markt? Diese Frage hat sich die FussbodenTechnik-Redaktion sicherlich schon lange vor Erscheinen der ersten Ausgabe gestellt. Doch ob sie sich des bestehenden Leserinteresses wirklich bewusst gewesen sein mag? Rückblickend erscheint diese Initiative aus heutiger Sicht logisch und konsequent. Denn FussbodenTechnik hat einen Nerv getroffen, der angesichts zunehmender Erwartungshaltungen von Auftragebern, wachsender Anforderungen auf der Baustelle an den Profi, fortschreitender technologischer Spezialisierung und breiter werdender Sortimente der Hersteller entsprechend seinem Namen zuverlässige technische Orientierung versprach - und seitdem dafür einsteht.

Klare Positionierungen und transparente Profile sind der Grundstein für erfolgreich unternehmerisches Handeln. Als Familienunternehmen, das bereits seit 1890 auf dem Markt operiert, wissen wir solche Werte einzuschätzen. Kunden erwarten in erster Linie Verlässlichkeit. Selbstverständlich fordern sie Innovationen, Weiterentwicklungen und Optimierungen des Bestehenden. Das gilt für das Management und den zukunftssicheren Ausbau von Profilsystem-Sortimenten ebenso wie für die Aktualität journalistischer Fachberichterstattung und Themenvielfalt. Und dennoch wünschen Kunden zu wissen, welche Qualität, welche Werte sie mit den Neuheiten und Innovationen erwerben. Andernfalls führt der Kauf zu Irritationen. Dieses Bewusstsein beim Kunden sowie beim Verbraucher oder Leser machen Klang und Bedeutung der Marke aus.

Die Marke Prinz beispielsweise steht für Innovation. Nicht in dem Sinne, in dem der Begriff inzwischen leider inflationär für jedes neue Produkt missbraucht wird, das den Markt betritt. Demnach wird auch alles zur Innovation erhoben, was sich bei näherer Betrachtung als Anpassung oder kleinere Weiterentwicklung entpuppt. Angelehnt an unsere Unternehmensstrategie interpretieren wir den Begriff ursprünglicher. Mit Innovation verbinden wir seit jeher radikal neue Systemlösungen und Augen öffnende Ideen, die bei Kunden, deren Auftraggebern und Endverbrauchern Aha-Effekte erzielen und technologisch bedeutsame Fortschritte beinhalten.

Bereits seit 1990 verfolgen wir diese Strategie ausgesprochen zielorientiert und erfolgreich. Ein solcher Meilenstein war beispielsweise seinerzeit die Einführung des ersten Profilsystems, das ohne sichtbare Bohrlöcher und Schraubköpfe im Boden verankert werden kann. Dazu setzen wir einen glasfaserverstärkten Spezialdübel ein, der einen perfekten Bodenanschluss in jeder Neigung garantiert. Dübelfest ohne Schrauben (D.O.S.) tauften wir diese Technologie. Und weil sie damals wirklich etwas revolutionär Neues darstellte, meldeten wir sie zum Patent an.

Allerdings fehlte uns damals noch die Erfahrung in punkto Patent-Management. Wir versäumten das D.O.S.-System zeitgerecht zu verteidigen und verloren den Schutz. Das ist uns später nach der Einführung unseres Profi-Tec Master Clip-Systems nicht mehr passiert. Durch einfaches Einclipsen eines gezahnten Gelenkstegs rastet das Oberprofil im ebenfalls gezahnten Klemmkanal des Basisprofils ein. Gleiches gilt für das PS 400 Schraubprofil-System. Statt in einem Schraubkanal werden Basis- und Oberprofil durch Selbstbohrschrauben verbunden. Der Rundum-Kontakt der Bohrschraube mit der Umgebungsfläche schafft eine konkurrenzlos feste Verbindung.

Carl Prinz GmbH & Co. KG
Katharina Prinz, GeschäftsführerinCarl Prinz.

Genau diese Innovationskraft ist zugleich unsere große Stärke. Wir forschen nach Lösungen, die den Zuspruch des Marktes auf Dauer verdienen, eben weil sie grundlegende Probleme aufgreifen und sich nicht nur an schnelllebigen Trends ausrichten. Entscheidend dabei ist, dass alle unsere Systeme erst dann den Markt betreten, wenn sie technisch und qualitativ vollkommen ausgereift sind. Mit dieser Strategie sind wir gemessen am Umsatz auch in den vergangenen zehn Jahren konstant im zweistelligen Bereich gewachsen. Allein unsere Premium-Systeme D.O.S., Profi-Tec Master Clip und das PS 400 Schraubprofil, generieren heute ungefähr 50 Prozent unseres Umsatzes. Dieses Ergebnis könnte dazu verleiten, darüber nachzudenken, was geschehen wäre, wenn wir diese drei Systeme nicht entwickelt hätten.

Glücklicherweise ist es müßig, diese Frage zu beantworten. Sie bestätigt uns aber in unserem Bemühen, Probleme unserer Kunden in Handel und Handwerk zu lösen und, wenn möglich, sogar Wünsche zu antizipieren. Damit ist unsere Aufgabenstellung für die kommenden zehn Jahre zugleich umrissen: Wir wollen auch weiterhin innovative neue Profilsystem-Technologien entwickeln und weiter wachsen. Auf diese Weise werden wir unser erklärtes Ziel, die Marktführerschaft in Europa zu übernehmen, auf Sicht realisieren können.

Auch die Marke FussbodenTechnik wird ihren Wert in den nächsten x-Mal zehn Jahren festigen, wenn sie ihrer konzeptionellen Linie treu bleibt. Dafür wünschen wir von Prinz alles Gute. Ihnen weiterhin ein sicheres Händchen in der Themenauswahl, journalistischen Spürsinn, Geschick in der Recherche oder einfach nur: Viel Erfolg!

aus FussbodenTechnik 06/07 (Wirtschaft)