Studie Bodenbelagsmarkt
Stellenmarkt
Morgenstern
Branchen-Planer

LVT Special

Belgien Special

Artikel-Archiv


Drapilux

Spot an für textile Farbtupfer im Hotel


Die sächsische Metropole Leipzig blickt auf eine lange Geschichte zurück. Musikalische Größen wie Johann Sebastian Bach, Richard Wagner oder Clara Schumann wurden von der Stadt inspiriert. Architektonisch prägen Renaissance- und Barockgebäude das Bild.

Mittendrin: das Radisson SAS Hotel: Nach sechsmonatiger Komplettsanierung im Jahr 2006 erfüllt das Haus heute in über 200 Zimmern alle Erwartungen an ein First Class Designhotel. Raffinesse bewiesen die Architekten des Umbauprojektes sowohl im Innen- als auch im Außenbereich. Der wenig attraktiven Fassade im Stil der Fünfzigerjahre wurde eine doppelte Glasfassade vorgesetzt. Die optische Aufwertung birgt zusätzlich Raum für ein Belüftungssystem, das Frischluft ins Gebäude schleust, ohne dass dafür die Fenster geöffnet werden müssen. Die Gäste des Hotels können so im Herzen der Großstadt Leipzig in Ruhe ihren Aufenthalt genießen.

Und innen? "Viel Stoff, Farbe und Licht", lautete das Motto des Einrichtungsbüros von Tassilo Bost in Berlin. So ist das Ambiente gemäß dem Anspruch eines Hotels der Luxusklasse gestaltet, das Funktionalität und Design miteinander verbindet.

Schmitz-Werke GmbH & Co. KG
Verarbeitet zu leichten Vorhängen und Raffrollos, ziert der Trevira CS-Stoff Drapilux 776 die vier Meter hohen Panoramafenster.

Die Spago Lounge des Hotels lädt zum Verweilen ein. Statt klassischer Theke unterstreicht ein Kommunikationstresen die offene Atmosphäre; Makassar-Ebenholz steht für zurückhaltende Eleganz. Passend zu dem roten Ledersesseln von Walter Knoll sowie dem roten Teppich setzen Zierkissen und Vorhänge der Marke Drapilux Akzente. Der rote und violette Stoff Drapilux 776 ist ein leicht fließendes Schaftgewebe aus Trevira CS, das modern und zeitlos zugleich wirkt. Zu Vorhängen und Raffrollos verarbeitet, ziert der Stoff die vier Meter hohen Panoramafenster. Leuchtspots setzen die Textilien zusätzlich in Szene.

In den Zimmern dominieren glatte Oberflächen und klare Linien. Wände, Sitzelemente, Deckenverkleidung und Mobiliar sind überwiegend weiß gehalten. Zusätzlich wurde auch hier warmes Makassar-Ebenholz eingesetzt. In Kombination mit kühlen Chromelementen am Mobiliar ergibt sich ein angenehm stimmiges Raumgefühl. Auch hier bringt der leichte Dekostoff Drapilux 121 in Rot und Violett Farbe ins Spiel und rundet das stilvolle Ambiente ab.

aus BTH Heimtex 06/08 (Referenz)