Werkhaus
www.decostayle.com


Kronotex Branchen-Planer

Artikel-Archiv


Hagebau Holzhandel

Zielgruppe Endkunde erfordert exzellente Warenpräsentation


Der Bereich Boden/Wand/Decke gehört zu den strategischen Einkaufsbereichen des Hagebau Holzhandels. Seit 2003 hat sich der Einkaufsumsatz in diesem Sektor mehr als verdoppelt und wird 2007 voraussichtlich 100 Mio. EUR erreichen, 2010 rechnen wir mit 120 Mio. EUR. Das ist nicht nur der weiter steigenden Zahl an Standorten und der wachsenden Einkaufsquote zu verdanken. Der Hagebau Holzhandel bietet seinen Unternehmen auch maßgeschneiderte Dienstleistungen, um Umsatz und Ertrag im Bereich Boden/Wand/Decke zu erhöhen.

Die ersten Standorte profitieren bereits von einem neuen Laden- und Ausstellungskonzept für Holzeinzelhändler, das wir in den vergangenen zwei Jahren entwickelt haben. Damit setzen wir neue Akzente und positionieren uns eigenständig gegenüber den Baumärkten. Unser Konzept ist genauso einfach wie effektiv. Konsequente Zielgruppenorientierung lautet die Devise. Denn ein Unternehmen, das Erfolg haben will, muss sich immer wieder den wechselnden Kundenbedürfnissen stellen. Für einen Holzeinzelhändler mit Zielgruppe Endverbraucher bedeutet das: Gute Beratung, individueller, auf den Kunden zugeschnittener Service und ein angenehmes Einkaufsambiente haben absolute Priorität. Statt Waren und Dienstleistungen muss der Holzfachhandel Erlebnisse verkaufen. Und wir gehen noch weiter: Erlebnisse plus Träume sind künftig unser Geschäft. Dabei wollen wir den Kunden immer wieder überraschen. Was wir dazu brauchen, sind exzellente Ausstellungen und Warenpräsentationen. Wir müssen weg von der Palettenplatzierung und wieder Parkett da zeigen, wo es hingehört: auf dem Fußboden.

Unser Laden- und Ausstellungskonzept bietet die optimalen Lösungen für eine derartige Ansprache des Privatkunden. Die Fußböden werden in einer speziell gestalteten Bodenpräsentation mit Flächen von 100 x 100 cm bis 250 x 250 cm hervorragend in Szene gesetzt. Hinzu kommen so genannte Themenboxen, in denen wir den Kunden komplett eingerichtete Wohnsituationen in den verschiedensten Stilrichtungen präsentieren. Der innovative Ladenbau wird ergänzt durch Marketingkonzepte, Schulungsmaßnahmen und die kontinuierliche Vor-Ort-Betreuung unserer Standorte. Neu hinzu kommt im November 2007 das Hagebau-Vertriebssystem Fenster-Türen-Tore Profi, bei dem sich neben dem klassischen Bauelementehandel für den Endverbraucher sehr gut das Thema Boden/Wand/Decke ergänzen lässt.

Hagebau Handelsgesellschaft für Baustoffe mbH & Co. KG
Michael Thürmer,
Bereichsleiter,
Hagebau Holzhandel
Hagebau Handelsgesellschaft, Soltau

Mit all diesen Maßnahmen geht der Hagebau Holzhandel seinen erfolgreichen Weg weiter, den betreuten Unternehmen Dienstleistungen aus einer Hand zu bieten. Dass wir damit richtig liegen, belegt nicht nur die erfolgreiche Entwicklung in der Vergangenheit. Auch die aktuellen Zahlen sprechen eine deutliche Sprache. Im ersten Halbjahr 2007 hat sich der Bereich Boden/Wand/Decke beim Hagebau Holzhandel weit überdurchschnittlich entwickelt. Während die Branche rund 20% verloren hat, legte der Einkaufsumsatz des Hagebau Holzhandels mit seinen 224 Standorten um 0,6% leicht zu. Betrachtet man den Einkauf Holz der gesamten Hagebau-Gruppe (Holzhandel, Baustoffhandel, Baumärkte), so liegt das Plus im Produktbereich Boden/Wand/Decke sogar bei 2,2%. Dieses Ergebnis ist für uns jedoch nicht nur Bestätigung, sondern auch Ansporn, weitere Konzepte zu entwickeln, die unseren Standorten Wettbewerbsvorteile und damit mehr Umsatz und Ertrag verschaffen.

aus ParkettMagazin 06/07 (Wirtschaft)