Studie Bodenbelagsmarkt
Stellenmarkt
Branchen-Planer

Belgien Special

Artikel-Archiv


Meisterwerke

Die Parkettzukunft misst 2,5 Millimeter


Mit "Alanto" haben die Meisterwerke den weltweit ersten Premium-Laminatboden im Direktdruck eingeführt. Damit haben wir erneut unseren Ruf als Innovationsmotor bei Laminatböden untermauert. Als Teil unserer Entwicklungsstrategie aber genauso wichtig: Mit den in Deutschland in diesem Herbst neu eingeführten Parkettboden-Kollektionen "Tritec 2.5 Tala" und "Tritec 2.5 Maxi-Stab Chalet" runden wir unser Parkettsortiment auf jetzt acht Kollektionen ab. Die Meisterwerke sind längst zu einem wichtigen Parkettboden-Anbieter geworden. Wir haben ein komplettes Sortiment aufgebaut - vom klassischen Schiffsboden im üblichen Format bis zur neuen Langdiele "Tala" in rekordverdächtigen Ausmaßen.

Ausbau der Parkett-Kapazitäten auf 3 Millionen Quadratmeter

Bis 2012 werden wir unsere Fertigungskapazitäten im Bereich Parkettboden auf deutlich mehr als 3 Mio. qm ausgebaut haben. Das wird einer der Wachstumsanker der Meisterwerke sein. Dabei verfolgen wir weiterhin konsequent die Meisterwerke-Produktphilosophie: Alle Parkettböden liefern wir mit einer HDF-Mittellage aus. Passgenaue Klickverbindungen, eine durch die Mittellage stabilisierte Deckschicht, besserer Raumschall durch mehr Masse - das sind nur drei der Vorteile. Diese Eigenschaften überzeugen und werden sich auch beim Konsumenten durchsetzen. Der bewährte und erprobte Einsatz dieser Technologie ist für uns die wichtigste Innovation in der Parkettproduktion - in Sachen Nutzwert für den Verbraucher absolut vergleichbar mit der Einführung von Direktdruck-Laminatböden.

Noch weiter als die immer noch verbreitete Weichholz-Mittellage von unserer Produktphilosophie entfernt sind Massivholzdielen. In anderen Industrien setzt man längst auf moderne Mehrschicht-, Sandwich- oder Kompositkonzepte. Nur in der konservativen Holzindustrie ist das Denken in Brettern einfach nicht auszurotten. Doch auch eine Massivholzdiele hat nur eine effektive Nutzschicht bis zur Nut. Der Rest des Materials ist Verschwendung wertvoller und knapper Ressourcen, die sich unsere Gesellschaft einfach nicht mehr leisten sollte.

Sinnvoller Holzeinsatz: Mehrschichtparkett

Die weiter zunehmende Rohstoffknappheit wird die Marktanteile intelligenter Mehrschichttechnologien weiter erhöhen. Die Qualität der verfügbaren Hölzer wird abnehmen. Nachforstungsbemühungen können daran erst in Generationen etwas ändern. Der verantwortungsbewusste Umgang mit knappen Holzressourcen ist einer der entscheidenden Parameter für unser Handeln geworden.

Dünne Nutzschichten haben - in Kombination mit HDF-Mittellagen - angesichts dieser Situation nicht nur nachgewiesene Stabilitätsvorteile. Schon durch die Preisentwicklung wird sich das Verbraucherinteresse auf diese Böden konzentrieren. Hier gäbe es sogar Marktchancen für Furnierböden mit noch dünneren Nutzschichten als 2,5 mm. Sie bieten ein hervorragendes Preis-Leistungsverhältnis und eine überzeugende Ökobilanz. Doch solange die gültigen Normierungen diese Produkte aus der Parkettecke verbannen, sind sie weiterhin nicht im Blickwinkel von Handel und Verbrauchern.

Meisterwerke Schulte GmbH
Anja Schulte, Geschäftsführerin Meisterwerke Schulte, Meiste

Ökologische Argumente werden die Entwicklung zu hochwertigen Mehrschichtböden stützen. Immer mehr Käufer werden im Handel nicht nur nach praktischen Vorteilen fragen, sondern auch woher das Holz kommt, welche Stoffe im Produkt sind und, und, und ...

Hier wird es wichtig sein, dass der Holzfachhandel Konsumenten diese Hintergründe auch vermitteln kann. Denn die Ansprüche an die Qualität von Beratung und Ausstellung steigen weiter. Neben Produkthintergründen wird auch die profunde Stilberatung zum Muss im Fachhandel. Die immer höhere Messlatte für die Händler ist aus unserer Sicht nicht nur eine Herausforderung, sondern vor allem eine Chance.

Renaissance des qualifizierten Fachhandels

Für den guten Fachhandel winken erhebliche Wachstums-Potenziale. Erstmals verzeichnen Baumärkte rückläufige Umsätze. Heute ist klar: Käufer messen Baumärkten Kompetenz nur im Preiseinstiegsbereich zu. Premium-Ware mit Premium-Margen gehört in den Fachhandel. Wir stehen vor einer Renaissance des qualifizierten Fachhandels. Für uns zahlt sich aus, dass wir anders als die meisten Wettbewerber immer zu hundert Prozent auf den Fachhandel gesetzt haben. Mit ihm gemeinsam werden wir in den kommenden Jahren weiter wachsen.

Parkettboden wird dabei ein Ankerprodukt im Sortiment der beiden Meisterwerke-Vertriebsmarken Meister und Schulte Räume sein. Damit knüpfen wir an alte Traditionen an. Schon in den 50er Jahren haben wir Parkett aus eigener Fertigung geliefert.

aus ParkettMagazin 06/07 (Wirtschaft)