Werkhaus
www.decostayle.com
Domotex Shanghai 2018 Branchen-Planer

Artikel-Archiv


Maison & Objet, Paris

Messe für den gehobenen Inneneinrichter

Schon seit einigen Jahren fährt der gehobene Einrichtungshandel zweimal jährlich nach Paris, um sich dort über die neusten Wohntrends zu informieren. Ziel ist die im September und Januar stattfindende Messe Maison & Objet, die sich von einem Geheimtipp frankophiler Innenarchitekten zur einer der angesagtesten Messen für Wohntextilien und Accessoires entwickelt hat. Ob man Aussteller oder Besucher fragt: Jeder ist begeistert von der positiven Atmosphäre, den gekonnt inszenierten Ständen und dem perfekten Ausstellermix.

Schon die nackten Zahlen sind beeindruckend. Auf der September Maison & Objet stellten knapp 3.000 Aussteller auf einer Fläche von 118.000 m2 auf dem Messegelände im Norden der französischen Metropole aus. Um keine falschen Vorstellungen zu wecken: Die Anzahl der Teppichaussteller war für eine Messe dieser Art beachtlich. Doch die Maison & Objet ist Heimat für alle Produktgruppen, die sich um das schöne Wohnen drehen, vom Handtuch bis zu Outdoor-Möbeln. Den Schwerpunkt bei den Wohntextilien bildeten die Haustextilien. Beeindruckend war die durchgehend hohe Qualität der Anbieter von abgepassten Teppichen, deren Stände sich nicht konzentriert auf einer Stelle befanden, sondern umgeben von Anbietern anderer Wohnaccessoires platziert waren.

Damit die Einkäufer trotzdem keine unnötig weiten Wege laufen mussten, sorgte eine thematische Grundordnung für eine gewisse Struktur. So fanden sich die klassisch gemusterten Orientteppiche in einer Halle mit asiatischen Möbeln, Textilien und Accessoires. Auffällig viele klassische Knüpfteppiche und Flachgewebe präsentieren sich den aus ganz Europa angereisten Besuchern.

Insgesamt kamen gut 73.000 Besucher während der fünf Messetage nach Paris. Im Vergleich zur Vorjahresveranstaltung ein Plus von satten 10 %. Dabei war das Plus der nicht-französischen Gäste mit 15 % noch größer. Besonders reisefreudig waren die Einkäufer aus Italien, Belgien, Großbritannien und Deutschland.

Maison & Objet
I + I
Maison & Objet
Le Concept

Zurück auf den Boden: Bei einer Trendmesse wie der Maison & Objet darf der moderne Teppich natürlich nicht fehlen. Das Angebotsspektrum reicht hier vom modernen Mainstream bis zu avantgardistischen Teppichen für einen sehr eingeschränkten Käuferkreis. In den Hallen 5A und 5B kann sich der teppichinteressierte Messebesucher stunden-, wenn nicht tagelang Neuheiten zeigen lassen - oder einfach durch die Gänge bummeln und sich inspirieren lassen.

Überhaupt empfiehlt es sich, viel Zeit mitzubringen. Sicher reicht ein kompletter Messetag aus, um sich einen Überblick über die Teppichtrends zu verschaffen. Die weiteren Sortimente sind aber sicher mehr als einen flüchtigen Blick wert, schließlich besteht die Einrichtung aus mehr als dem Teppich.

aus Carpet XL 01/08 (Wirtschaft)