Studie Bodenbelagsmarkt
Stellenmarkt
Bona Inspiration
Branchen-Planer

LVT Special

Belgien Special

Artikel-Archiv


Domotex 2008 in Hannover

Treffpunkt für Trends, Theorie und Praxis

Vom 12. bis 15. Januar 2008 steht das Expo-Messegelände in Hannover wieder ganz im Zeichen der Bodenbeläge. Auf einer Netto-Ausstellungsfläche von 94.000 qm zeigen ca. 1.400 internationale Domotex-Aussteller ihre Neuheiten rund um textile wie elastische Beläge, Parkett, Laminat und Zubehör. Neben der erweiterten Ausstellungsfläche bietet die Domotex zudem ein breites Rahmenprogramm - vom Architektenforum Contractworld über verschiedene Designpreisverleihungen bis hin zum Floorforum mit seinen Trendszenarien.

Das Who-is-Who der Bodenbelagsbranche trifft sich auch in diesem Jahr wieder gleich zum Jahresanfang auf der Domotex. Vom 12. bis 15. Januar werden die Aussteller eine Vielzahl von Neuheiten präsentieren und ihre Sortimente vorstellen. Wer sich auf dem Laufenden halten will, sollte einen Besuch in Hannover fest einplanen.

Als Trendbarometer und Stimmungsmesser hat die Leitmesse große Bedeutung - weit über die Grenzen Deutschlands hinaus: Vier Fünftel der rund 1.400 Aussteller kommen aus dem Ausland. Und auch bei den Messebesuchern ist der Auslandsanteil extrem hoch: Zur Domotex 2007 reisten von den insgesamt 44.000 Fachbesuchern 26.000 aus über 80 Ländern an.

Das Angebotsspektrum auf der Domotex umfasst die Bereiche:
- Handgefertigte Teppiche
- Maschinen-Webteppiche
- Textile und elastische Bodenbeläge
- Fasern, Garne und Gewebe
- Parkett und andere Holzfußböden
- Laminat-Beläge
- Verlege-, Pflege- und Anwendungstechniken
- Naturstein/Keramische Fliesen
Nicht wegzudenken vom jährlichen Branchenereignis: die zielgruppenspezifische Sonderveranstaltungen von Floorforum über Carpet Design Awards und Loom Lounge.

Sonderveranstaltungen rund um den Teppich(boden)

Das Floorforum in Halle 3 ist eine echte Institution: Hier präsentiert der niederländische Designer Ulf Moritz (Amsterdam) vier Einrichtungsszenarien, in deren Mittelpunkt hochwertige Teppiche und Bodenbeläge stehen. Die Themen:

- Natural Beauty
- Exclusive Extravagance
- Functional Coolness
- Classic Comfort

Dabei steht Natural Beauty für das "Leben im Einklang mit der Natur": Hier werden natürliche Werkstoffe und Materialien sowie altes Handwerk wiederentdeckt und neu inszeniert. Um glamourösen Lifestyle und extravagantes Interieur geht es bei Exclusive Extravagance. Für das Thema Functional Coolness gibt Moritz aerodynamischen, fließenden und futuristisch anmutenden Formen den Vorzug: Die Wirkung ist sehr schlicht und modern. Classic Comfort schließlich verbindet traditionelles Design mit hochwertigen, beständigen Materialien. Rund um diese Präsentation stellen 30 nationale und internationale Aussteller ihre Produkte vor.

Preisgekröntes Teppichdesign und Handknüpf-Spezialitäten

Bereits zum dritten Mal werden auf der Domotex die mit insgesamt 10.000 EUR dotierten Carpet Design Awards verliehen. Eine hochkarätig besetzte Jury bewertet die Teppiche in Bezug auf Design, Kreativität und Qualität. In einer zusätzlichen Kategorie wählen die Messebesucher ihren Favoriten aus den in Halle 15 gezeigten Finalisten-Teppichen. Die Preisverleihung findet am Sonntag, dem 13. Januar statt.

Edle handgeknüpfte Teppiche von klassisch-traditionell bis modern sind in der Loom Lounge zu sehen, eine Gemeinschaftsinitiative namhafter Teppichanbieter in Halle 17. Den Mittelpunkt bildet ein italienisches Café, das gute Voraussetzungen für angenehme Kundengespräche bietet.

Contractworld mit Top-Referenten

Als internationaler Treffpunkt für Architekten, Planer und Designer ist die Contractworld in Halle 4 konzipiert - dieses Jahr mit neuem (gelbem) Standdesign. Im Ausstellungsbereich zeigen namhafte internationale Hersteller Bodenbeläge und Inneneinrichtungsprodukte, speziell für das Objektgeschäft.

Domotex
Internationaler Branchentreffpunkt: Über die Hälfte aller Domotex-Besucher reisten 2007 aus dem Ausland an.
Domotex
Ulf Moritz stellt im Floorforum vier Bodentrends vor.
Domotex
Treffpunkt für Architekten und Objekteure: Die Contractworld in Halle 4.
Domotex
Die Messe im Überblick

Schon 2007 verzeichnete der große an die Contractworld angeschlossene Architekturkongress Contractworld Congress über 2.500 Besucher. Die Veranstaltung wird 2008 weiter aufgewertet. Als besonderes Highlight spricht dieses Jahr Professor Daniel Liebeskind aus New York, der mit dem Neubau des Jüdischen Museums in Berlin international bekannt wurde. Mit dem Wettbewerbsgewinn und der Entwicklung des Ground Zero in New York steht er außerdem im Mittelpunkt der aktuellen Architekturdiskussion.

Die Themenblöcke des Contract World Congress:
- Office/Büro/Verwaltung (Samstag)
- Hotel/Spa/Gastronomie (Sonntag)
- Shop/Showroom/Messestand (Montag)
- Education/Bildung/Kultur (Dienstag)

Zukunftsträchtiges auf der Contractworld Congress: Der Verein JAS - Jugend Architektur Stadt veranstaltet vom 14. bis 15. Januar einen Workshop mit dem Ziel, Schüler ihre Lernumgebung mitgestalten zu lassen. JAS ist ein Zusammenschluss aus Architekten, Planern und Pädagogen, die junge Menschen zu einem kreativen Umgang mit Stadt und Raum anregen und stärker in deren Gestaltung einbeziehen wollen. Die Ergebnisse des Workshops werden anschließend auf der Messe präsentiert und zur Diskussion gestellt.

Last but not least wird am 12. Januar in der Halle 4 der Contractworld Award verliehen: ein internationaler Architekturpreis für neuartige Raumkonzepte, der mit insgesamt 50.000 EUR Preisgeld die höchstdotierte Auszeichnung dieser Art in Europa ist. Die Preisträger wurden bereits aus 366 Einsendungen ermittelt.

EPLF zum zweiten Mal auf Contractworld

Wieder auf der Contractworld dabei ist der Verband der Europäischen Laminatfußbodenhersteller (EPLF). Beim 2. Auftritt will die europäische Laminatbodenindustrie Architekten ihre Designkompetenz näher bringen. Der EPLF-Stand schafft darüber hinaus eine Verbindung zu den Messeauftritten der Mitgliedsfirmen in den Hallen 7 bis 9. Der Verband blickt auf ein erfolgreiches Jahr zurück. Zu diesem Erfolg haben authentische Holz- und Steinreproduktionen und phantasievolle Kreativdekore beigetragen. Man darf auf die Neuheiten 2008 gespannt sein.

Branchentreff für Parkett-, Boden- und Estrichleger

Eigens für Parkett-, Boden- und Estrichleger gibt es in diesem Jahr erstmals einen gemeinsamen Branchentreffpunkt: In Halle 9 wird ein Messestand mit loungeartigem Charakter von dem Zentralverband Parkett und Fußbodentechnik, dem BEB und der Fachgruppe Estrich und Belag im ZDB gemeinsam betrieben. Neben einem Fachbuch-Dienst des SN-Verlags stellen sich hier die Verbände mit Schule und Institut vor.

Weitere Anlaufstellen für das Boden verlegende Handwerk: die "Aktion sicheres Handwerk" auf über 100 qm in Halle 9 mit den Schwerpunkten Unfallvermeidung, Gesundheit und sicheres Arbeiten. Ebenfalls in Halle 9 messen sich Parkett- und Bodenleger-Mannschaften aus sieben Ländern beim Team-Verlegewettbewerb in fünf verschiedenen Disziplinen.

Im "Forum Handwerk" in Halle 8 halten renommierte Referenten Vorträge "aus der Praxis für die Praxis".


Domotex 2008 - Messe im Überblick

Termin: Samstag, 12. Januar, bis Dienstag, 15. Januar 2008
Öffnungszeiten: täglich 9 bis 18 Uhr
Eintritt: Tageskarte 20 EUR, Schüler/Studenten 14 EUR, Dauerkarte 35 EUR. Für den Besuch der Domotex ist eine Fachbesucher-Legitimation notwendig. Neu: Die Eintrittskarte gilt während der Messedauer als Kombiticket für den Öffentlichen Nahverkehr.
Anreise: Pkw - Autobahnen und Messeschnellweg zum Messegelände. Bahn - Ab Hauptbahnhof mit der U-Bahn-Linie 8 oder 18 zum Messegelände Eingänge Nord 1+2. Aus der Innenstadt (Kröpcke, Aegi) verkehren die Linien 6 und 16 zum Ostbereich der Messe. Flugzeug - Vom S-Bahnhof (zwischen Terminal B und C) des Flughafens Hannover mit S-Bahn-Linie S5 zum Hauptbahnhof oder mit Bus-Shuttle direkt zum Messegelände.
Weitere Infos: www.domotex.de

aus BTH Heimtex 01/08 (Wirtschaft)