Messe Park
Stellenmarkt
DGNB-Seminar 2018 Branchen-Planer

Belgien Special

Artikel-Archiv


Ado Goldkante GmbH & Co. KG

Ado: Ein Multitalent feiert sein Comeback


Mit dem Fadenvorhang Cordon liefert Ado die moderne Alternative zur Gardine. Er lässt sowohl im Objekt als auch im Privatbereich dezente Einblicke zu, sorgt aber dennoch für Intimität und verleiht den Räumen Leichtigkeit. Entwickelt in den 70er Jahren, feiert Cordon derzeit als aktualisierte Version mit viel High-Tech, Extra-Einsätzen und zeitgemäßen Colorits ein Comeback auf der Retro-Welle.

Ob die feinen Fäden aus bis zu 16 m Höhe im Ballsaal alle Blicke auf sich ziehen, im Hotelfoyer ein faszinierendes Spiel von Licht und Schatten aufbauen, Bühnen abschirmen oder als transluzenter XXL-Lampenschirm an der Messedecke hängen - mit Ado Cordon ergibt sich eine Fülle von Gestaltungsmöglichkeiten. Das schätzen vor allem die Akteure im Objektbereich. Sie verwenden den Vorhang unter anderem im Hotel 25 Hours in Hamburg, bei Samsung, Siemens und VW.

Ado Goldkante GmbH & Co. KG
Selbst bereits in den 70er Jahren entwickelt, schwimmt Cordon voll auf der Retro-Welle.

In Extralänge und großer Farbvielfalt lässt sich das Multitalent Cordon flächendeckend einsetzen oder zu Vertikallamellen bündeln, glatt und in Bögen arrangieren. Aber nicht nur gestalterisch überzeugen die Fäden. Sie sind darüber hinaus antistatisch, lichtecht, schwer entflammbar und in Sonderausstattung auch raumluftverbessernd.

aus BTH Heimtex 11/10 (Sortiment)