Werkhaus
Domotex Shanghai 2018 Branchen-Planer

Artikel-Archiv


BTH Heimtex / BBE-Kundenbarometer Deko und Gardine

Wer ist der sympathischste Deko- und Gardinenanbieter?

Der erste Teil des BTH Heimtex/BBE-Kundenbarometers gibt nur Aufschluss über die Marktpräsenz und -penetration der verschiedenen Lieferanten von Dekostoffen und Gardinen. Der zweite geht mehr ins Detail: Hier gibt der Handel direkt sein Urteil über acht namhafte Anbieter ab und bewertet dabei "Soft Skills" wie Freundlichkeit, Sympathiewert und die Qualität der Mitarbeiter aber auch unmittelbar messbare und vergleichbare Kriterien wie Liefergeschwindigkeit und Konditionen. Zu seinem Favoriten kürte der Handel in diesem Jahr Gardisette vor Rasch Textil, die beide zum ersten Mal so weit oben landen und damit den Mehrfach-Sieger Ado von der Spitze verdrängt haben.

Individuelle Bewertung

Gardisette kann die Korken knallen lassen und sich über sein ausgesprochen gutes Renommee beim Fachhandel freuen: Zum ersten Mal besteigt die Jab Anstoetz-Tochter beim diesjährigen BTH Heimtex/BBE-Kundenbarometer das Siegerpodest und lässt die Konkurrenz hinter sich. Ein gutes Händchen beweist das Unternehmen bei der Verkäuflichkeit der Ware, die vor allem von den Filialisten und den Kunden in den neuen Bundesländern gelobt wird, auch in der Lieferzuverlässigkeit, der Reklamationsbearbeitung und der Fortschrittlichkeit ist Gardisette nicht zu schlagen, wird zudem im Osten als extrem kulant empfunden, wie die Bestnote 1,0 belegt. Das Preis-Leistungsverhältnis, die Qualität der Mannschaft im Innen- und Außendienst, die Verkaufsförderung und die Zukunftsperspektiven werden ebenfalls als deutlich überdurchschnittlich angesehen, wobei die Befragten in den neuen Bundesländern mit der Verkaufsförderung weniger zufrieden sind als ihre Kollegen in den alten. Angesichts dieser positiven Einschätzungen verwundert es etwas, dass Gardisette nicht als sonderlich sympathisch gilt und auch nicht als übermäßig freundlich. Kleinere Schwachstellen sind zudem die Konditionen, die Produktqualität, die Liefergeschwindigkeit und die Vertriebspolitik.

Genau bei diesen Kriterien punktet Rasch Textil: Der Textil- und Tapetenverlag überzeugt durch Freundlichkeit, eine klare Vertriebsstrategie, den Lieferservice und seine Fortschrittlichkeit und hat damit einige Dellen aus dem Vorjahr mehr als ausgebügelt. In gleich 12 Kategorien konnten sich die Bramscher verbessern. Etwas weniger zufrieden ist der Handel mit dem Preis-Leistungs-Verhältnis, der Verkaufsförderung und stellenweise auch mit der Verkäuflichkeit der Ware, ist zudem unschlüssig, was die Zukunftsperspektiven betrifft.

Gerster kann sich draußen wie drinnen auf ein gutes Team verlassen und liefert gut verkäufliche Ware - die Aktualisierung und Auffrischung der Kollektion hat also gegriffen - zu einem adäquaten Preis-Leistungs-Verhältnis und guten Konditionen. Aber: Der Sympathiewert könnte besser sein, genauso wie die Verkaufsförderung. Hier erhielten die Biberacher in den neuen Bundesländern mit 1,9 und von den Filialisten mit 1,8 die insgesamt schlechtesten Noten.

Das ist bei Jab Anstoetz anders: Der Bielefelder Textilverlag, weltweit Nr. 1 in seinem Metier, wirkt am sympathischsten und freundlichsten, seine Ware trifft den Geschmack des Marktes und wird von guter Verkaufsförderung begleitet. Zudem funktioniert die Logistik optimal, das Unternehmen liefert ebenso schnell wie zuverlässig. Dafür hapert es etwas an der Reklamationsbearbeitung, den Konditionen und der Kulanz, auch das Preis-Leistungs-Verhältnis wird moniert, aber Jab Anstoetz agiert nun einmal im oberen Marktsegment, was sich im Preislevel ausdrückt.

Fünf Jahre lang in Folge hatte Ado den 1. Platz des BTH Heimtex/BBE- Kundenbarometers geradezu abonniert. In diesem Jahr wurden die Aschendorfer enthront. Während die Produktqualität, die Freundlichkeit, die Vertriebspolitik und die Lieferzuverlässig noch ohne Fehl und Tadel waren, haben Kulanz, Reklamationsbearbeitung, Liefergeschwindigkeit und die Qualität des Außendienstes nachgelassen. Das Fortschrittlichkeit und Zukunftsperspektiven zurückhaltender bewertet werden, ist sicher auf die aktuelle Situation zurück zu führen. Der Handel scheint unsicher, wie es in Aschendorf weitergeht.

Unland verfügt wohl über eine hervorragende Marktdurchdringung, ist am freundlichsten und liefert am zuverlässigsten gute Produktqualität schnell und zu einem ordentlichen Preis-Leistungs-Verhältnis, könnte nach Meinung des Handels aber kulanter sein und Reklamationen konzilianter bearbeiten. Auch Innen- und Außendienst kommen nicht immer gut an, was den Sympathiewert drücken könnte. Nicht zufrieden sind speziell die Selbstständigen mit der Verkaufsförderungen. Interessant: Wie bereits im vergangenen Jahr werden die Saterländer in fast allen Punkten von den ostdeutschen Kunden deutlich positiver bewertet als im Westen.

Plauener Gardine/Nickel ist kulant und unkompliziert bei der Reklamationsbearbeitung, die Konditionen sind in Ordnung und die Qualität des Innendienstes ebenfalls. Dafür hapert es an der Produktqualität und der Liefergeschwindigkeit, bemängelt der Handel, dem zudem die Vertriebspolitik nicht hundertprozentig zusagt. Wenn das Unternehmen dann noch am Preis-Leistungs-Verhältnis, der Qualität des Außendienstes, der Freundlichkeit, der Lieferzuverlässigkeit und der Verkaufsförderung arbeiten würde, könnte sich das auch förderlich auf den Sympathiewert auswirken.

Ado Goldkante GmbH & Co. KG
Ranking nach Kriterien
Ado Goldkante GmbH & Co. KG
Die Rankings für Sympathiewert, Freundlichkeit, Preis-Leistungsverhältnis und Produktqualität
Ado Goldkante GmbH & Co. KG
Die Rankings für Konditionen, Kulanz, Verkäuflichkeit und klare Vertriebspolitik
Ado Goldkante GmbH & Co. KG
Die Rankings für Lieferzuverlässigkeit, Liefergeschwindigkeit, Reklamationsbearbeitung und Qualität des Außendienstes
Ado Goldkante GmbH & Co. KG
Rankings für Qualität des Innendienstes, Verkaufsförderung, Fortschrittlichkeit und Zukunftsperspektiven
Ado Goldkante GmbH & Co. KG
Ranking nach Punkten

Nicht nachvollziehen lässt sich, warum Drapilux als ausgewiesen fachhandelsorientiertes und -treues Unternehmen in diesem Jahr so schlecht beim Handel ankommt. Nur noch das Preis-Leistungs-Verhältnis wird wohlwollend beurteilt, bei Konditionen, Liefergeschwindigkeit und Vertriebs- und Produktpolitik hält sich die Deko-Sparte der Schmitz-Werke im Mittelfeld, bei allen anderen Kriterien ist sie gegenüber dem Vorjahr deutlich abgesackt und teils hinter den Wettbewerb zurückgefallen. Könnte eine Erklärung dafür die verstärkte Hinwendung zum Objekt sein?


BTH/BBE-Handelsumfrage Panel und Methodik

Das BTH Heimtex-/BBE-Kundenbarometer Deko und Gardine wurde in zwei Schritten durchgeführt: Im ersten Schritt wurde zunächst recherchiert, bei welchen Anbietern die Fachhändler überhaupt einkaufen - oder anders ausgedrückt: wie hoch der Verbreitungsgrad der einzelnen Lieferanten beim Fachhandel ist. Diese Befragung erfolgte gestützt, aber offen. Das heißt: die Befragten konnten zusätzliche Bezugsquellen als die vorgegebenen Anbieter nennen. Bewertet wurde nach Schulnoten, aus denen die BBE jeweils Durchschnittsnoten errechnet hat. Neben der Gesamt-Note wurde auch eine Differenzierung nach Händlern in Ost- und Westdeutschland sowie nach Selbständigen und Filialisten vorgenommen.

Im zweiten Schritt haben die gleichen Händler - aber nur diejenigen, die Dekos und Gardinen führen - detailliert acht ausgewählte Anbieter bewertet, die einen gewissen Stellenwert in der Branche einnehmen.

Für jeden Anbieter wurden 16 Benchmarks abgefragt und mit Schulnoten von 1 bis 6 bewertet - darunter objektiv messbare wie Konditionen und Verkaufsförderung, aber auch subjektiv empfundene wie Sympathiewert, Kulanz oder Qualität der Mitarbeiter im Innen- und Außendienst. Aus den Antworten hat die BBE eine Durchschnittsnote für das jeweilige Kriterium errechnet. Die reicht aber als Maßstab nicht aus. Auch die Streuung der Noten ist wichtig, weil sie etwas über die Gewichtung aussagt.

Insgesamt wurden im April in ganz Deutschland 108 klassische Fachhändler, Raumausstatter mit Ladengeschäft und gehobene Fachmärkte, Selbständige und Filialisten mit einem Jahresumsatz von mindestens 500.000 EUR befragt. Die Daten sind zusätzlich differenziert nach West ( = Händler in den alten Bundesländern) und Ost ( = Händler in den neuen Bundesländern) sowie nach Selbständigen und Filialisten.

Selbstverständlich werden die gleichen Händler erfasst wie beim vergangenen BTH Heimtex-/ BBE-Kundenbarometer, um eine Vergleichbarkeit der Aussagen sicherzustellen.

aus BTH Heimtex 06/08 (Wirtschaft)