Werkhaus
www.decostayle.com
Domotex Shanghai 2018 Branchen-Planer

Artikel-Archiv


Maler-Einkauf Süd-West

Seit 100 Jahren im Dienste des Handwerks


Die Grundgedanken der Genossenschaften entwickelten Friedrich Wilhelm Raiffeisen und Hermann Schultze-Delitzsch schon vor über 150 Jahren. Ihre Idee der Hilfe zur Selbsthilfe ist heute aktueller denn je. Im Zeitalter der Globalisierung und des Konzentrationsprozesses in der Industrie verstehen sich handwerkseigene Genossenschaften wie der Maler-Einkauf Süd-West als "wichtige Bollwerke gegen Konzernwillkür und Fremdbestimmung". Neben der Bereitstellung der handwerksgerechten Produkte sind umfassende Dienst- und Serviceleistungen wichtiger Bestandteil des satzungsgemäßen Förderauftrags der Genossenschaften.

Im Jahr 1908 gründeten 32 ehrbare Maler- und Tünchermeister unter ihnen Obermeister Georg Stahl die Einkaufsgenossenschaft der Innung der Tüncher, Lackierer und Stuckateure in Wiesbaden. Am 3. Januar 1908 erfolgte der Eintrag in das Genossenschaftsregister des Königlichen Amtsgerichts Wiesbaden unter No. 49. Der Gegenstand des Unternehmens war der gemeinsame Einkauf von Rohstoffen, Halbfabrikaten, Werkzeugen und sonstigen Bedarfsartikeln des Maler-, Tüncher-, Lackierer- und Stuckateurhandwerks für die Mitglieder.

MEG Maler-Einkauf Süd-West eG
Bis 1962 residierte die MEG, damals noch als Maler Einkauf eG Wiesbaden firmierend, in der Welleritzstraße.

Im Jahr 2000 wurde die Verschmelzung der Maler Einkauf eG Wiesbaden und der Hessemag Darmstadt zur Maler-Einkauf Rhein-Main eG vollzogen und in 2004, nach der Verschmelzung mit der Koblenzer Genossenschaft Egema, wurde das Unternehmen in Maler-Einkauf Süd-West eG umbenannt.

aus BTH Heimtex 06/08 (Wirtschaft)