Stellenmarkt
Morgenstern
Branchen-Planer

LVT Special

Belgien Special

Artikel-Archiv


VDMA

Holzbearbeitungsmaschinen-Umsatz legt um 11 Prozent zu


Der Umsatz für Holzbearbeitungsmaschinen lag im Gesamtjahr 2007 um 11% über dem Ergebnis des Vorjahres, teilte der Fachverband Holzbearbeitungsmaschinen im Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) mit. Der geschätzte Produktionswert an stationären Holzbearbeitungsmaschinen betrug damit rund 3,1 Mrd. EUR. Insbesondere das Inlandsgeschäft mit einem Plus von 23% sorgte für den Umsatzanstieg, im Ausland wurden 8% mehr als im Vorjahr abgesetzt.

"Besonders die Ausrüster der Sägewerke und das holzverarbeitende Handwerk sorgten für die guten Geschäfte im Inland. Das Wachstum im Ausland ist zum Großteil auf die Geschäfte im Euro-Raum zurückzuführen", teilte der Geschäftsführer des Fachverbandes, Dr. Bernhard Dirr, mit. Für das Jahr 2008 rechnet der Verband mit einem Wachstum von ebenfalls rund 11% - trotz der Anzeichen für eine sich abschwächende Weltkonjunktur. Die deutschen Hersteller von Holzbearbeitungsmaschinen sind laut VDMA weltweit Marktführer. Rund 21.000 Beschäftigte in 210 Betrieben produzierten im Jahr 2007 Holzbearbeitungsmaschinen und Werkzeuge im Wert von ungefähr 4,3 Mrd. EUR.


aus ParkettMagazin 03/08 (Wirtschaft)