Studie Bodenbelagsmarkt
Stellenmarkt

Branchen-Planer

Belgien Special

Artikel-Archiv


Laminat auf domotex und Bau

Witex: Nachhaltige Boden-Zukunft


An neuem Standort präsentierte sich Witex auf der diesjährigen Domotex. Statt wie bisher in Halle 9 im Umfeld der Hartboden- und Verlegewerkstoffhersteller, war das Unternehmen in Halle 4 umgezogen - und mit dieser Entscheidung auch sehr zufrieden. "Wir haben hier nicht nur unsere Handels- und Handwerkerkunden erreicht, sondern konnten insgesamt deutlich mehr Besucher begrüßen", lautete das positive Fazit von Marketingleiter Mirco Schäpe. "Und wir konnten bei neuen Zielgruppen Interesse für unser Produktportfolio wecken, zum Beispiel bei Objekteuren".

Und Witex hatte jede Menge an Neuheiten und Neuigkeiten im Gepäck - etwa die neue Langdielen-Kollektion Ariosa, die auf "sehr gutes Feedback" stieß. Warm und natürlich durch die originalgetreue Holzoptik, repräsentativ und wertig durch das extra lange Paneelformat 1.845 mm x 188 mm wirkt das 12 mm Premium-Programm mit vierseitiger, lackierter V-Fuge. Durch ein spezielles Fertigungsverfahren wird eine Dekorwiederholung auf den Elementen vermeiden. Das DPL+-System macht die Oberfläche besonders stoßfest und robust, so dass der Boden mit der Beanspruchungsklasse 33 und der Abriebsklasse AC 5 auch großen Beanspruchungen und starker Frequentierung gewachsen ist. Dank des PEFC-zertifizierten Aqua Protect-Trägers ist die Langdiele auch für den Einsatz in Feuchträumen geeignet.

Die acht Dekore mit Synchronporen und teilweise auch mit Chromeffekt berücksichtigen Trendthemen wie Eiche Creme, Schnee-Eiche, Eiche Espresso, Eiche Schiefer, Eiche Zimt, Eiche Vanille, Eiche Muskat und Wenge Kakao. Die Loc Tec Pro-Klickverbindung folgt dem Fold Down-Prinzip, das eine einfache und schnelle Installation sicherstellt.

Windmöller Flooring Products GmbH
Der Umzug von Halle 9 in Halle 4 brachte Witex auf der Domotex zusätzliche Besucher und Kontakt zu neuen Zielgruppen wie den Objekteuren.
Windmöller Flooring Products GmbH
Witex-Marketingleiter Mirco Schäpe und Geschäftsführer Dr. Holger Schmeißer: "Mit Recyfloor lassen sich Recycling-Material und nachwachsende Rohstoffe in einem Produkt vereinen, was den Einsatz von Primär-Rohstoffen minimiert."

Einen Blick in die nachhaltige Bodenbelagszukunft warf Witex mit der Produktstudie Recyfloor, die ebenfalls auf großes Interesse stieß. "Damit geben wir ein Beispiel dafür, wie sich Recycling-Material aus dem postindustriellen Bereich und nachwachsende Rohstoffe in einem Produkt vereinen lassen und dadurch die Verwendung von Primär-Rohstoffen auf ein Minimum reduziert werden kann", erklärte Geschäftsführer Dr. Holger Schmeißer.

Recyfloor ist das erste Produkt seiner Art und Ergebnis eines seit 2007 währenden Kooperationsprojektes. Der mehrschichtig aufgebaute Belag basiert auf einem feuchtigkeitsresistenten Träger, der wiederum zu 70 % aus Holzfasern und zu 30 % aus sortenrein recycelten Thermoplasten besteht. "Das gewährleistet Qualität und Stabilität". Für die aufkaschierte, elastische Deckschicht wird ein WPC (Wood-Plastic-Composite)-Werkstoff verwendet, der durch die Beifügung von Textilfasern, eingefärbten Holzfasern, Reisschalen oder Kokosfasern kontrastreich gestaltet werden kann. Schließlich lassen sich mit polymeren Versiegelungen, Folien oder Hot Coatings unterschiedliche Glanzgrade, Tiefenwirkung und auch Widerstandsfähigkeiten erzielen. "So können die Eigenschaften und Nutzungsgrade des Bodens verschiedenen Einsatzbereichen und Anforderungen angepasst werden".

aus BTH Heimtex 02/11 (Sortiment)