Werkhaus
www.decostayle.com
Domotex Shanghai 2018 Branchen-Planer

Artikel-Archiv


Domotex

Halle 18 wird für Orientteppiche wieder geöffnet


Der Ausstellungsbereich der handgefertigten Teppiche auf der Domotex Hannover soll räumlich dichter an die maschinengewebten Teppiche rücken. Diese in den letzten Jahren oft geforderte, aber nicht umgesetzte Umstrukturierung ist jetzt angegangen worden. Die Deutschen Messe AG, der Veranstalter der Domotex, lud gemeinsam mit dem Verband der europäischen Teppichimporteure EUCA zu einem Treffen ein, auf dem die Änderungen bekannt gegeben wurden. Domotex-Projektleiterin Susanne Klaproth, Geschäftsbereichleiter Alexander Wurst und Martin Folkerts, der diesen Ausstellungsbereich betreut, kamen nach Hamburg, um mit den Verbandsmitgliedern konstruktiv über die neue Situation zu diskutieren.

Die lange Zeit ungenutzte Halle 18 wurde technisch modernisiert und kann wieder als Messehalle genutzt werden. Ihre ca. 4.000 m2 Netto-Fläche werden dem Ausstellungsbereich der handgefertigten Teppiche, der bisher von Halle 14 bis 17 reichte, zugeschlagen. Ein Verbindungsgang soll dafür sorgen, dass Messebesucher trockenen Fußes zwischen beiden Hallen pendeln können.

Direkt an die wiederbelebte Halle 18 wird ein komplett neuer Eingangskomplex gebaut werden, der seine Premiere zur Domotex 2009 erleben soll. Die Veranstalter versprechen sich dadurch einen größeren Besucherstrom auf den Hallenbereich der Teppichimporteure. Für Aussteller, die in dieser Halle ausstellen möchten, gibt es Licht- und Schattenseiten: Die direkte Nähe zum neuen Eingang Nord kann für eine erhöhte Frequenz sorgen, andererseits ist und bleibt die Halle doch recht weit von den Hallen 14 - 17 entfernt. Für Importeure, die auf der Messe viel absortieren und verkaufen, stellt sich außerdem das Problem, dass ein An- und Abtransport von Ware nicht so einfach möglich ist, wie in den anderen Hallen.

Domotex
Direkt an die wiederbelebte Halle 18 wird ein komplett neuer Eingangskomplex gebaut werden, der seine Premiere zur Domotex 2009 erleben soll.

Bei aller positiver Resonanz auf die Änderung in der Hallenbelegung gab es auch kritische Stimmen von Seiten der EUCA-Mitglieder. Vor allem die Ausweitung der Ausstellungsfläche treibt den Importeuren die Sorgenfalten ins Gesicht. Es wird befürchtet, dass bei dem aktuell rückläufigen europäischen Markt verstärkt Aussteller aus den Ursprungsländern akquiriert werden., die in unmittelbarem Wettbewerb zu den seit Jahren ausstellenden Importeuren stehen. Um diese Ängste zu zerstreuen, wird die Deutsche Messe AG Fingerspitzengefühl beweisen müssen.

Ein weiterer Themenkomplex der Informationsveranstaltung waren die im letzten Jahr eingeführten Zugangsbeschränkungen für Besucher, die vor dem offiziellen Messebeginn am Samstag auf die Domotex wollten. Änderungen sind hier keine zum Vorjahr geplant, unverändert bleiben auch die Aufbau- und Transportzeiten zur Messe.

aus Carpet XL 03/08 (Wirtschaft)