Messe Park
Stellenmarkt
Branchen-Planer

Belgien Special

Artikel-Archiv


Rezas

Zwei starke Standbeine

Durch gezielte Investitionen in den Vertrieb verzeichnet der dänische Teppichgroßhändler Rezas nicht nur im Orient-Bereich, sondern auch im Handel mit modernen Teppichen eine positive Entwicklung.

Das Großhandelslager der Rezas-Firmenzentrale in Odense beeindruckt durch eine Auswahl von mehr als 50.000 Teppichen. Der eindeutige Schwerpunkt liegt im Orient-Bereich - und hier vor allem bei Ware zahlreicher Provenienzen aus Persien. Außerdem wird ein großes Angebot an pakistanischer, afghanischer, turkmenischer und kaukasischer Ware vorgehalten. So können unterschiedliche Kundenwünsche und verschiedene geschmackliche Vorlieben und Anforderungen schnell erfüllt werden.

Ergänzt wird der Orient-Bereich durch ein zuletzt ständig ausgebautes Sortiment an modern dessinierten Teppich-Kollektionen, die vor allem mit dem skandinavischen Einrichtungsstil harmonieren. Unter Verwendung von hochwertiger neuseeländischer Wolle hergestellt, bilden vier unterschiedliche Kollektionen dabei den Schwerpunkt; sie sind je zur Hälfte in Indien bzw. Nepal hergestellt. Besonders achtet Rezas auf ethisch korrekte Produktion, also keine Kinderarbeit, und die Befolgung strengster Umweltauflagen. Alle Kundenwünsche in Format und Design können berücksichtigt werden.

Rezas Oriental and Modern Rugs
Reza Rejaye, Gründer und
Geschäftsführer von Rezas.
Rezas Oriental and Modern Rugs
Rezas bevorratet im dänsichen Odensee eine umfassende Auswahl an Orientteppichen.

In jüngster Zeit wurde vor allem der Vertrieb ausgebaut; durch Vertriebsleiter Nils Groth und zwei weitere Mitarbeiter erhielt Firmengründer Reza Rejaye kompetente Unterstützung. Kernabsatzgebiete des Unternehmens sind vor allem die skandinavischen Länder Dänemark, Norwegen, Schweden und Finnland; Rezas ist jedoch weltweit tätig und hat sich inzwischen bedeutende Marktpositionen unter anderem in Italien, Spanien und sogar in Taiwan erarbeitet. Zur weiteren Forcierung dieser Entwicklung wird in Kürze der Internet-Auftritt nicht mehr nur in dänischer und englischer, sondern zusätzlich auch in deutscher, italienischer und französischer Sprache zu erreichen sein.

Zu den Kunden von Rezas gehören Einrichtungshäuser, Teppich-Fachgeschäfte und filialisierte Handelsunternehmen wie etwa Ikea. Im Auftrag dieser Kunden kann die Ware bei Rezas bereits mit dem Logo des Händlers und seinem Preisschild versehen werden. Durch den ständig verfügbaren hohen Lagerbestand können auch große Ordervolumen innerhalb weniger Tage ausgeliefert werden.

aus Carpet XL 04/08 (Wirtschaft)