Messe Park
Stellenmarkt
DGNB-Seminar 2018 Branchen-Planer

Belgien Special

Artikel-Archiv


Witex

Prototyp des Recyclingbelags Recyfloor kam gut an


Nach der erfolgreichen Einführung des ersten Rücknahme-Systems für Laminatböden geht Witex jetzt einen Schritt weiter und nutzt Rohstoffe, die z.B. in der industriellen Fertigung von Kleidung (Textilfasern) oder bei Nahrungsmitteln (z.B. bei Reisschalen) anfallen, für eine neue Belagsoberfläche. Mit Recyfloor stellten die Augustdorfer einen Bodenbelags-Prototypen vor, der bei den Messebesuchern gut ankam.

Recyfloor ist das Ergebnis einer Entwicklung, die bereits 2007 als Kooperationsprojekt gestartet wurde. Das feuchteresistente Trägermaterial besteht zu 70 % aus Holzfasern und zu 30 % aus sortenrein recycelten Thermoplasten. Für die aufkaschierte, elastische Oberfläche wird ein WPC (Wood-Plastic-Composite) verwendet, das durch die Zugabe von z.B. Textilfasern und eingefärbten Holzfasern zu kontrastreichen, außergewöhnlichen Dessins gestaltet werden kann.

Unterschiedliche Glanzgrade, Brillanzen, Tiefenwirkungen oder Widerstandsfähigkeiten erreicht Witex durch Verwendung von polymeren Versiegelungen, Folien oder Hot Coatings. So können die Oberflächeneigenschaften und Nutzungsgrade des Bodens für die verschiedenen Einsatzbereiche - von privater Nutzung bis zur Objekttauglichkeit - und deren jeweiligen Anforderungen gezielt angepasst werden.

Windmöller Flooring Products GmbH
Der Recyclingbelag Recyfloor besteht aus Holzfasern, Thermoplasten, Textilfasern und Reisschalen.

Mit Recyfloor gelingt Witex der Einstieg in die Weiterveredelung von vorhandenen Wertstoffen, die sonst als Produktionsabfall entsorgt oder recycelt werden müssten.

aus FussbodenTechnik 02/11 (Sortiment)