Studie Bodenbelagsmarkt
Stellenmarkt
Bona Inspiration
Branchen-Planer

LVT Special

Belgien Special

Artikel-Archiv


VDMA

Einbruch beim Auftragseingang für Holzbearbeitungsmaschinen erwartet


Der Auftragseingang für Holzbearbeitungsmaschinen lag im dritten Quartal 2008 um ein Prozent über dem Wert des Vorjahres. Die Inlandsaufträge verringerten sich um 17%. Bei der Auslandsnachfrage gab es ein Plus von 5%, teilte der Fachverband Holzbearbeitungsmaschinen im Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) mit.

"Nach einem sehr starken Anstieg der Auftragseingänge im September im Vergleich zum Vorjahr drehte das Ergebnis für das dritte Quartal noch ins Plus. Allerdings war die Ordertätigkeit im September des Vorjahres 2007 relativ niedrig ausgefallen, so dass das Ergebnis die insgesamt negative Marktentwicklung der letzten Monate verfälscht. Für das 4. Quartal erwarten wir einen Einbruch der Auftragseingänge", teilte der Geschäftsführer des Fachverbandes, Dr. Bernhard Dirr, mit.


Nach fünf Jahren Wachstum sei die Branche nun auf dem Zenit des Zyklus angelangt. Zusätzlich wirkt sich die Finanzkrise zunehmend negativ auf die weltweite Ordertätigkeit aus. Vor diesem Hintergrund senkt der Fachverband seine zu Jahresbeginn gemachte Umsatzprognose für das laufende Jahr 2008 von + 11% auf + 4%. Allerdings gebe es eine erhebliche Schwankungsbreite je nach Teilsegment. Die Anlagenausrüster der Säge- und Holzwerkstoffindustrie werden laut Verband noch Umsatzsteigerungen verbuchen, wohingegen etliche Firmen aus den anderen Segmenten bereits stark unter dem Nachlassen der Nachfrage leiden.

aus ParkettMagazin 01/09 (Wirtschaft)