Werkhaus
Domotex Shanghai 2018 Branchen-Planer

Artikel-Archiv


Aquafil: Nachhaltigkeit als Zukunftsstrategie

Mit Recyclinggarn Econyl auf dem Weg zum geschlossenen Kreislauf

Faserhersteller Aquafil behauptet heute in Europa bei BCF-Teppichgarnen aus Polyamid mit 35% Marktanteil die führende Position. Wesentliche Erfolgsfaktoren waren eine bewusste Marktnischenpolitik, die Konzentration auf Spezialitäten sowie Kunden- und Marktnähe. Frühzeitig haben sich die Italiener zudem mit der Nachhaltigkeit in der Produktion beschäftigt und sind dort mittlerweile weit vorangeschritten. Ein wichtiger Meilenstein ist die Neuentwicklung Econyl: Das Garn besteht zu 70 % aus Recyclingmaterial und erfüllt dennoch höchste Anforderungen an Optik, funktionellen und technischen Eigenschaften.

Der italienische Faserhersteller Aquafil, der zur familieneigenen und -geführten Bonazzi-Gruppe gehört, beansprucht in Europa einen Marktanteil von 35 % bei BCF-Teppichgarnen aus Polyamid, weltweit von gut 7 %, wobei man sich rein auf Polyamid 6 konzentriert. Der Großteil der BCF-Garne wird an die Teppichbodenindustrie vertrieben: Dabei ist die Aqualon-Linie für den mittleren Objekt- und hochwertigen Wohnbereich konzipiert, Alto und Altro Chroma sind für das Objekt prädestiniert.

Insbesondere das spinndüsengefärbte Solution dyed Produkt Alto Chroma gilt als Garant für extreme Schmutzunempfindlichkeit, beste Gebrauchseigengeschaften und brillante Farben. Es verspricht zudem pflegeleichte, langlebige Teppichböden. "Alto Chroma ist mehr als "nur" ein Garn", betonen Bruno Torresani, Direktor der BCF-Sparte von Aquafil und Dr. Elena Scapini, die Vertrieb und Marketing verantwortet. Es sei ein Produktkonzept, das für Farbvielfalt, Flexibilität, Kreativität und Lieferzuverlässigkeit stehe. "Und es reflektiert die Firmenphilosophie: die enge und fruchtbare Zusammenarbeit mit den Kunden aus der Teppichindustrie", fügt Deutschland-Geschäftsführer Martin Pfeiffer hinzu. "Unsere Kunden kennen den Markt, sie wissen, wohin die Entwicklungen gehen und sie geben die Marschrichtung vor. Daraus sind Produkte wie Alto Chroma oder unser jüngstes "Kind" Econyl 70 entstanden."

Auch Econyl will man bei Aquafil nicht als Produkt oder Garntype, sondern als "innovatives ökologisches Konzept" verstanden wissen. Das Solution dyed Garn basiert zu 70 % auf recyceltem Material, das in einem logistisch ausgeklügelten Verfahren aus internen und externen Quellen wiedergewonnen wird. Das sind konkret Produktionsreste wie auch Komponenten, die bei der Wiederaufbereitung von Polyamidgarnen anfallen sowie Werkstoffe von ausgesuchten Tuftern, die mit BCF-Garnen von Aquafil arbeiten. Das alles wird zerkleinert, aufgeschmolzen und das fertige Polymer veredelt, sprich farblich eingestellt und kontrolliert.

Das Ergebnis ist ein leistungsfähiges Garn, das optisch, sowie in mechanischen und technischen Eigenschaften absolut adäquat mit sogenannten "Virgin"-Garnen ist und in langwierigen Tests und Versuchen mit Blick auf Verschleiß und Farbechtheit so optimiert wurde, dass es sich für Objektteppichböden für höchste Ansprüche eignet. Und: Econyl ist als weltweit erstes Garn durch die unabhängige norwegische Stiftung DNV hinsichtlich der Umweltverträglichkeit zertifiziert, wie in Arco betont wird. Zur Zeit ist das Produkt in 10 Objektfarben vorwiegend mittlerer und dunklerer Tönung erhältlich, dazu zwei helleren Schattierungen, die mit einem speziellen Polymer hergetellt werden.

Aber: Econyl 70 ist innerhalb des gesamten Engagements von Aquafil in Sachen Nachhaltigkeit nur ein Baustein von vielen. Die Italiener befassen sich nämlich schon seit über 20 Jahren mit der Nachhaltigkeit von Produktion und Produkten. Schon damals hatte man erkannt, dass dieses Thema die Herausforderung des 21. Jahrhunderts sein wird und dass unter dieser Prämisse die Kombination von Innovation, Produktqualität und effizienten Produktionssystemen das erfolgreiche Unternehmensmodell von morgen ausmachen wird. So wurden allein 2007 weit über 3 Mio. EUR in eine eigene Stromversorung investiert, um den Energieverbrauch in der Produktion zu senken und Emissionen zu minimieren. Alle Informationen, Pläne und Ziele in Sachen Ökologie und Nachhaltigkeit hat das Unternehmen in einem ausführlichen gemachten Nachhaltigkeitsreport zusammengefasst, der sämtliche Aspekte beleuchtet: von Umweltbilanz bis Zukunftsplan erfährt der interessierte Leser alles, womit sich Aquafil beschäftigt.


Aquafil Telegramm

Die Gruppe

Aquafil S.p.A.
Via Linfano 9
I-38062 Arco
Italien
Tel: +39-0464 581 111
Fax: + 39-0464 532 267
www.aquafil.com
info.aquafil@gruppo.bonazzi.com


Board of Directors (vergleichbar mit dem Aufsichtsrat, aber über dessen Funktion hinaus für Strategie und Investitionen verantwortlich): Giulio Bonazzi (Vorsitzender und CEO), Carlo Bonazzi, Antonio Bonazzi, Bruno Torresani, Adriano Vivaldi (Finanzen)
Vorstand: Giulio Bonazzi - Vorsitzender und CEO, Bruno Torresani - Geschäftsbereich BCF, Fabrizio Calenti - Geschäftsbereich Textilgarne, Alessio Carminati - Geschäftsbereich Komposit-Werkstoffe, Adriano Vivaldi - CFO, Edi Kraus - Geschäftsführer Julon, Franco Rossi - Geschäftsführer Aquafil USA

Umsatz 2007: 394 Mio. EUR konsolidiert (+ 10 %), davon 78,8 % = 310,5 Mio. EUR im Ausland
nach Geschäftsbereichen: 60 % = 236,4 Mio. EUR BCF22 % = 86,7 Mio. EUR Kompositwerkstoffe18 % = 70,9 Mio. EUR Textilgarne
EBITDA (Gewinn vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen und Tilgungen): 48 Mio. EUR

Mitarbeiter: 1.769

Werke: 11, davon fünf in Italien, drei in Slowenien, jeweils eins in Kroatien, den USA und Thailand

Produkt-Portfolio: - BCF Polyamid 6-Garne für Teppichboden- Synthetische Garne für Textilien- Komposit-Werkstoffe

Der Geschäftsbereich BCF

Direktor: Bruno Torresani
Vertrieb und Marketing: Dr. Elena Scapini
Geschäftsführung Deutschland: Martin Pfeiffer
Umsatz: 236,4 Mio. EUR
Produktion: BCF Polyamid 6
Marktposition: Nr. 1 in Europa mit 35 % Anteil, weltweit 7 % Anteil

Produktrange für Teppichboden
1. Alto Chroma: Solution-dyed, vornehmlich für Objekteinsatz
2. Alto: Rohweiß für Objekteinsatz
3. Aqualon: für Automobilware und privaten Wohnbereich
4. Econyl: auf Basis von 70 % Recycling-Material, für den Objekteinsatz

aus BTH Heimtex 12/08 (Wirtschaft)