Studie Bodenbelagsmarkt
Stellenmarkt
Morgenstern
Branchen-Planer

LVT Special

Belgien Special

Artikel-Archiv


Surteco SE

Surteco (Döllken-Weimar) kündigt Stellenstreichungen an


Die anhaltend schwache Konjunktur in der Bau- und Möbelindustrie zwingt Surteco zur Intensivierung laufender Kostensenkungsprogramme und Einsparungen im Personalbereich. In einer Pressemitteilung wurde die Streichung von 200 Arbeitsplätzen angekündigt.

In den ersten drei Quartalen des laufenden Geschäftsjahrs konnte der Konzernumsatz nur um 1 % auf 315,7 Mio. EUR gesteigert werden. Während die Umsätze in der Strategischen Geschäftseinheit Papier (Bausch Decor) den Vorjahreswert mit 116,9 Mio. EUR um 8 % verfehlten, gelang der Kunststoffsparte (Döllken-Weimar) dank der im September 2007 akquirierten schwedischen Gislaved Folie AB ein Zuwachs von 7 % auf 198,8 Mio. EUR.

Aufgrund von Rückstellungen für die Restrukturierung in Höhe von 4,0 Mio. EUR fiel das operative Ergebnis (EBITDA) im dritten Quartal 2008 auf 10,2 Mio. EUR (Vj.: 17,4). Das EBITDA zum 9-Monatsabschluss belief sich auf 49,3 Mio. EUR. Es unterschritt den Vorjahreswert um 13 %.


Surteco revidierte angesichts der aktuellen Entwicklung auch die Prognose für das Gesamtjahr. Es müsse davon ausgegangen werden, dass sowohl der Umsatz als auch das Ergebnis hinter den Zahlen des Rekordjahres 2007 zurückbleiben werde.

aus BTH Heimtex 01/09 (Wirtschaft)