Studie Bodenbelagsmarkt
Stellenmarkt
Branchen-Planer

Belgien Special

Artikel-Archiv


Froli Kunststoffwerk

Systemkonfiguration auf App-Ruf


Schloß Holte - Zwei herausragende Neuheiten zeigte das renommierte Unternehmen Froli in Köln, das sich mit seiner Marke Frolexus immer mehr zu einem Komplettanbieter von Unterfederungen bis hin zu Schlafsystemen entwickelt.

Mit dem sympathischen Namen Koala bezeichnet Froli sein Boxspringbett, das es in Köln als Prototypen gezeigt hat. Es basiert selbstverständlich auf der aufgelösten und metallfreien Frolexus-Unterfederung in der Box. Darüber befindet sich eine 20 cm hohe Matratze mit zehn Federlamellen-Reihen in sieben Härtezonen, die durch starke Reißverschlüsse an der Unterfederung fixiert ist. Darüber kommt eine 4 cm dicke Visko-Auflage als Topper. Ein voluminöses Kopfteil ist optional dabei. Das Bett ist in je vier Leder- und Stoffoptiken erhältlich.

Froli Kunststoffwerk GmbH & Co. KG
Koala nennt sich das neue Boxspring-System von Froli, das in Köln vorgestellt wurde.

Die zweite wichtige Neuheit ist eine Applikation für iPhone und iPad, ein so genanntes App. Es ist jedoch, im Gegensatz zu den meisten anderen erhältlichen Apps, keine Spielerei, sondern eine professionelle Verkaufshilfe. Froli ist es gelungen, das Viado-Bettsystem in einem Programm so aufzubereiten, dass innerhalb weniger Minuten ein kundenindividuelles Bettsystem zusammengestellt werden kann. Der Verkaufsberater nimmt während des Verkaufsgesprächs die Wünsche der Kunden mit seinem iPad auf und kann danach ein komplettes Bettsystem vorschlagen. Erfasst werden unter anderem Liege-, Komfort-, Ausstattungs-, Matratzen- sowie Designmerkmale, und zeitgleich erstellt das App ein komplettes Angebot. Darin enthalten ist auch sämtliches technisches Zubehör, das bislang aus den Katalogen herausgesucht werden musste - und mitunter eine Fehlerquelle darstellte. Systemkonstellation und Preis stehen mit der App auf Fingerdruck parat und können jederzeit variiert werden.

aus Haustex 03/11 (Sortiment)