Werkhaus
www.decostayle.com
Domotex Shanghai 2018 Branchen-Planer

Artikel-Archiv


Heimtextil Frankfurt

Young Contract Creations Award: Wall


Auf der diesjährigen Heimtextil wurde erstmals der "Young Contract Creations Award: Wall" vergeben. Der Wettbewerb zum Thema Wandgestaltung richtete sich an junge Talente im Textil- und Interior Design und soll im Wachstumssegment Objekteinrichtung innovative Wege aufzeigen. Eine Besonderheit ist das Zusammenspiel von Design und Handwerk: Die Entwürfe der Wettbewerbsteilnehmer wurden auf der Messe in Zusammenarbeit mit Meisterschulen des Handwerks, also gemeinsam mit Malern, Lackierern und Raumausstattern umgesetzt.

Marrakesch, die Stadt am Fuße des Atlasgebirges, war von der Messe als Thema vorgegeben. Das besondere Flair und die Atmosphäre der marrokanischen Handelsstadt sollten die Wettbewerbsteilnehmer zu Wandgestaltungen der besonderen Art inspirieren. Zugelassen waren verschiedenste Gestaltungsmittel wie Farben, Lacke, Textilien, Leder, Fliesen oder Putze. Die Teilnehmer des Awards waren aufgerufen, der urbanen Architektur Marrakeschs mit kreativen Fassaden-, Wand- und Deckengestaltungen ein Gesicht zu verleihen.

Den mit 3.000 EUR dotierten Hauptpreis sowie einen Praktikumsplatz bei der Villeroy & Boch AG erhielt die Reutlinger Textil- und Modedesign-Studentin Helene Schendler für ihr Konzept "Marrakesh Puzzle". Sie überzeugte die Jury mit ihrem Mix aus Keramik und Leder und ihrem präzisen Dekorationskonzept.

Heimtextil Frankfurt
Der erste Preis ging an Helene Schendler und ihr Konzept "Marrakesh Puzzle".

Der erste Anerkennungspreis ging ebenfalls nach Reutlingen. Bei "The pearl of the south thrown over the Atlas" von Marie-Theres Aumayr lobte die Jury vor allem das zeitgenössische Design und die orientalisch anmutenden Motive.

aus BTH Heimtex 02/09 (Wirtschaft)