Stellenmarkt

Branchen-Planer

LVT Special

Belgien Special

Artikel-Archiv


IMM Cologne 2009

Die ganze Welt des Wohnens

Köln - Auf der Internationalen Möbelmesse (imm cologne) 2009 präsentieren 1.200 Aussteller aus mehr als 50 Ländern vom 19. bis 25. Januar ein in puncto Internationalität, Vielfalt und Qualität einzigartiges Angebot. Um optimale Business-Bedingungen zu schaffen, ist das in Köln konzentrierte Weltmarktangebot in Segmente gegliedert. Die Einteilung erfolgt entsprechend der Absatzwege, der Möbelfunktionen und des Designs. So kann man sich gezielt einen Überblick verschaffen und effizient ordern. Das Spektrum der hier präsentierten Produkte reicht von exklusiven Designermöbeln über Schlafraum-, Massivholz- und Polstermöbel bis hin Mitnahmemöbeln und Junges Wohnen. Wohnaccessoires und -textilien sowie Teppiche und Leuchten komplettieren das Angebot. Hier findet jeder, was er sucht.

Im Segment "imm pure" zeigen weltberühmte Designer und renommierte Möbelhersteller, wie sie sich die Zukunft des Wohnens vorstellen. Auch 2009 kuratieren wieder Experten aus den Bereichen Design, Architektur und Handel die Ausstellung des Premiumsegments auf über 48.000 qm. Die Bandbreite der neuartigen Produkte reicht von Möbeln aus innovativen Werkstoffen bis hin zu Wohnobjekten aus recycelten Materialien - etwa die Cappellini-Love-Serie von Stephen Burks. Letztere macht deutlich, dass auch bei den High-End-Produkten ökologische Aspekte eine große Rolle spielen. Gerade die Kombination von Natur und Luxus führt zu äußerst reizvollen und richtungsweisenden Entwürfen. Integriert in imm pure ist das Highligt "art of kitchen", eine einzigartige Inszenierung von Premiumküchen.

Erstklassige Möbel für anspruchsvolle Wohnkonzepte präsentiert das Thema "imm prime" in den Hallen 2, 4.1, 4.2 und 10.1. Aussteller aus aller Welt zeigen hier moderne Wohn- und Schlafraummöbel, hochwertige Stil- und Reproduktionsmöbel sowie Lampen, Accessoires und Textilien. Das Angebot aus diesem Segment, das sich durch einen besonderen Designanspruch auszeichnet, hat seinen großen Auftritt in der imm prime design in Halle 3.2. Bemerkenswert ist das Comeback der Regale. Ob als beidseitig bestückbarer Raumtrenner oder als knallbuntes, originell gestaltetes Präsentationsmöbel - viele pfiffige Ideen hauchen dem lange vernachlässigten Möbel wieder neues Leben ein. Ein großes Thema ist nach wie vor auch die Integration von Home-Entertainment-Systemen.

Sitzgarnituren, Sessel, Liegen, Sofas und Funktionscouches - in den Hallen 4.1, 5, 6 und 10.2 lässt man sich gerne nieder, denn hier präsentiert sich mit der "imm comfort" die weltgrößte Polstermöbelschau. Neben einem umfassenden Überblick über das internationale Angebot erhalten Besucher hier auch Informationen zu Serviceleistungen und Vertriebskonzepten. Besonders gefragt sind derzeit Polstermöbelkollektionen für die Generation 50+ sowie vollwertige Schlafsofas. Auch Ledersitzmöbel sind wieder im Kommen. Bei den Bezügen sind Geflecht- und Gitterstrukturen en vogue, ebenfalls im Trend liegen der Knautsch-Look und der Chesterfield-Style.

Traumhaftes fürs Schlafzimmer und High-Tech für die neuen Wohlfühloasen präsentiert die "imm sleep" in Halle 9. Ganz und gar nicht ermüdend ist das umfassende Produktangebot zum Thema Schlafen, das hier vorgestellt wird. Ob Betten, Wasserbetten, Matratzen, Schlafsysteme, Bettwäsche oder Accessoires: Hier gibt es alles, womit sich das Schlafzimmer in eine wahre Wellnessoase verwandeln lässt. Auch im Schlafzimmer dreht sich alles um Multifunktionen. High-Tech-Komponenten und motorisierte Bettsysteme, die höchsten Komfort bieten, sind sehr gefragt. Optisch geht der Trend zu hohen, teils gepolsterten Kopfteilen und bodennaher Umkleidung. Für ergonomisch optimierte Matratzen wird nun auch die aus der Sportschuhindustrie bekannte Gel-Technik verwendet.


Green Design und Langlebigkeit werden bei den Holzmöbeln in der "imm solid" großgeschrieben. Das Forum für Natur- und Massivholzmöbel in Halle 4.2 zeigt eine Vielzahl eindrucksvoller Beispiele für die vielfältige Verwendbarkeit des Werkstoffes Holz. Möbel im klassisch-eleganten Stil sind hier ebenso zu sehen wie schnörkelloses modernes Interieur und High-Tech-Kombinationen mit Glas und Stahl. Nach wie vor liegen dunkle Hölzer im Trend, darüber hinaus sind Walnuss, Eiche und Kirschholz gefragt. Ebenfalls in Halle 4.2 präsentieren die Kindermöbelhersteller ihre Einrichtungsideen.

Der Anspruch an die Möbel für den Bereich Junges Wohnen ist eindeutig: Ausgeklügelt, flexibel und schick sollen sie sein - und den verfügbaren Raum optimal ausnutzen. Dass dies kein Widerspruch ist, zeigt das vielfältige und qualitativ anspruchsvolle Angebot der "imm smart" in den Hallen 7 und 8. Mit trendigen Novitäten und erfolgreichen Bestsellern wird hier die Leistungsschau eines Einrichtungs-Segments geboten, in dem Jahr für Jahr gute Umsätze erzielt werden, Tendenz: steigend.

Die Bühne für internationale Wohn- und Schlafraummöbel aus dem preisgünstigen Einstiegsbereich ist die imm basic in Halle 2.2. Das Angebot spiegelt die enorme Vielfalt der internationalen Möbelsortimente wider. Von rustikal bis urban, von europäisch bis orientalisch oder afrikanisch bis asiatisch: Spannende, kreative Kombinationen und ein internationaler Stilmix sind angesagt. Das absolute Trendmaterial ist der schnell wachsende, leichte, preisgünstige und umweltfreundliche Bambus, der keineswegs nur für Möbel im Asia-Style verwendet wird. En vogue sind auch orientalische Muster sowie die Interior-Themen Bollywood und Afrika.

aus Haustex 01/09 (Wirtschaft)