Messe Park
Stellenmarkt
DGNB-Seminar 2018 Branchen-Planer

Belgien Special

Artikel-Archiv


Tendence

Plattform für Wohnen und Schenken

Frankfurt - Die wichtigste Umsatzzeit des Jahres - die Herbst- und Weihnachtssaison - läutet die Messe Frankfurt bereits im Hochsommer ein: Vom 3. bis 7. Juli 2009 macht die Tendence - Internationale Frankfurter Herbstmesse - Frankfurt am Main zum internationalen Konsumgütertreffpunkt und zum Pflichttermin für den designorientierten Facheinzelhandel. Mit dem frühen Juli-Termin orientiert sich die Tendence an den Orderbedingungen des Handels und steht damit an erster Stelle im nationalen und internationalen Messekalender.

Ab 2009 gliedert sich die Tendence in die drei Fachmessen Living, Giving und Collectione sowie den Angebotsbereich Passage. Mit Living und Giving schärft die Messe Frankfurt das Profil der Tendence als Plattform für die Themen Wohnen und Schenken. Produkte rund um das moderne Interior Design stehen bei Living (Hallen 4.1, 4.2 und 6.1) im Mittelpunkt. Accessoires für den Wohnbereich, aber auch Heimtextilien, Bilder, Rahmen und Leuchten gehören zum Portfolio dieses designorientierten Bereichs.

Dem Thema Schenken, das die Advents- und Weihnachtszeit und damit nahezu die gesamte zweite Jahreshälfte bestimmt, widmet sich der Angebotsbereich Giving (Hallen 3, 5.1, 5.0 und 6.0). Neben einer großen Auswahl an Geschenkartikeln - vom Klassiker über ausgefallene Trendprodukte bis hin zu witzigen Schnelldrehern - umfasst das Angebot von Giving auch Papeterie, Spielzeug, Kunsthandwerk und Kerzen sowie Gourmetgeschenke. Komplettiert wird das Angebot durch Echtschmuck und modischen Schmuck, persönliche Accessoires sowie Beauty- und Wellnessprodukte.


Die Collectione Preview Spring + Summer, die seit 2005 zum Konsumgüterportfolio der Messe Frankfurt gehört, findet ebenfalls als Fachmesse unter dem Dach der Tendence statt. Hier präsentieren Aussteller erstmals die Trends der kommenden Frühjahrs- und Sommersaison 2010. Die internationale Konsumgütermesse ist Anziehungspunkt für Top-Entscheider und Großeinkäufer aus Einzelhandelsketten, Warenhäusern, dem Floristengroßhandel, Bau- und Heimwerkermärkten sowie Gartencentern. In der Halle 8 finden sie die gesamte Palette jahreszeitlicher Dekoration sowie Geschenkartikel und eine breite Auswahl an Produkten für Balkon, Garten und Terrasse. Die Collectione ist das zentrale Premierenevent für die Frühjahrs- und Sommerneuheiten der kommenden Saison und eine spezialisierte Vertriebsplattform für das mittel- und großvolumige Marktsegment. In der Halle 9 präsentieren Aussteller aus Übersee im Rahmen des Angebotsbereichs Passage ein großes Angebot an Wohnaccessoires, Geschenkartikeln sowie Produkte für den gedeckten Tisch, Küche und Hausrat.

Nicht nur als Neuheitenforum, auch als Design- und Trendspot hat sich die Tendence einen Namen gemacht. Ein Gesicht bekommen die neuesten Tendenzen und Strömungen durch zahlreiche Trendinszenierungen. 2009 sind das Studio Polka aus Wien sowie das Studio Doshi/Levien aus London als "Personal Shopper" auf der Tendence auf Entdeckungstour und präsentieren die Ergebnisse als individuelle, aber dennoch repräsentative Querschnitte der Tendence-Produktwelt im Rahmen eines Trendareals. Eine ganz besondere Plattform für den Design-Nachwuchs bietet die Tendence mit den "Talents": 40 Jung-Desinger und Studierende haben die Möglichkeit, ihre Prototypen und Kleinserien einem internationalen Publikum vorzustellen und erste Kontakte zu knüpfen. An junge Designer, die bereits Branchenluft schnuppern konnten, sich jedoch fester etablieren möchten, richtet sich "Next". Internationalen Jungunternehmern mit Designhintergrund bietet das Förderprogramm eine Plattform, um Geschäftsbeziehungen zu intensivieren und den eigenen Bekanntheitsgrad zu steigern. Designklassikern und frischen Ideen aus den Mutterländern des zeitlosen Designs - Skandinavien - gibt das "Nordic Design"-Areal eine Plattform.

aus Haustex 05/09 (Wirtschaft)