Studie Bodenbelagsmarkt
Stellenmarkt

Branchen-Planer

Belgien Special

Artikel-Archiv


Hain Parkett

Bambusböden in zeitlosem Design


Der oberbayerische Naturholzspezialist Hain Parkett aus Rott sieht die Beliebtheit von Bambusparkett auf dem deutschen Markt steigen. Der Grund: Mit seinem neutralen Design unterliegt Bambus keinem Modediktat, fügt sich harmonisch in jeden Wohnstil ein und gefällt noch nach Jahren.

"Bambus besitzt eine gute Oberflächenhärte sowie ein geringes Schwind- und Quellverhalten und zeichnet sich durch eine außergewöhnliche Langlebigkeit aus. Das geringe Gewicht, die hohe Belastbarkeit auf Druck und Biegung sowie die relativ einfache Verarbeitbarkeit machen diesen asiatischen Naturrohstoff zusätzlich interessant", erläutert der Hersteller.

Hain Industrieprodukte Vertriebs-GmbH
Hain liefert Bambusböden im Dreischichtaufbau mit dem typischen Oberflächenbild, hier die Variante natur, classic geölt.

Hain liefert seinen Bambusboden unter der Bezeichnung Primus als Dreischichtprodukt. Die für Bambus typischen Knötchen (Nodien) ergeben ein charakteristisches Flächenbild. "Selbst in stark frequentierten Räumen behält der objekttaugliche Boden dank seiner Robustheit und Strapazierfähigkeit für viele Jahre ein edles Aussehen", verspricht das Unternehmen. Die Landhausdiele Bambus natur verfügt über einen neutralen Farbton und eine strohfarbene Streifenoptik. Die zweite Grundvariante, Bambus caramel, hat einen warmen Braunton. Durch verschiedene Oberflächenbehandlungen - classic geölt, gebürstet geölt, weiß geölt und gebürstet weiß geölt - wird die Bambuspalette bei Hain erweitert.

aus ParkettMagazin 05/11 (Sortiment)