Werkhaus
www.decostayle.com
Domotex Shanghai 2018 Branchen-Planer

Artikel-Archiv


ZVPF Zentralverband Parkett und Fußbodentechnik e.V., BIV Parkettlegerhandwerk und Bodenlegergewerbe

ZVPF Arbeitskreis Feuchtemessung initiiert


Der Vorstand des Zentralverbandes Parkett und Fussbodentechnik (ZVPF) hat im Zusammenhang mit den aktuellen Diskussionen einen Arbeitskreis Feuchtmessung gegründet. Dieser soll die Interessen und Belange der Mitgliedsbetriebe bezüglich notwendiger Feuchtemessungen von hygroskopischen Werkstoffen im Parkettlegerhandwerk und Bodenlegergewerbe aufarbeiten. Mit der Leitung des Arbeitskreises wurden der Sachverständige Peter Kummerhoff und Dr. Horst Schuh, Inhaber des bauchemischen Labors Dr. Schuh, betraut. Ziel des Arbeitskreises ist eine Präzisierung der Feuchtebestimmung von Estrichen und Holzwerkstoffen über die Messung und Zuordnung derer Ausgleichsfeuchten. Folgende Experten haben sich bereit erklärt, in diesem Arbeitskreis mitzuwirken:

- Helmut Becker, öbv. Sachverständiger, Hünfeld
- Heinz Schwarz, Inhaber Oldenburger Parkettwerke, Wiefelstede
- Dr. Bernhard Sudhoff, öbv. Sachverständiger, Castrop Rauxel
- Ralf Wollenberg, Kadereit Bodenbeläge, öbv. Sachverständiger, Dortmund
- Manfred Krapp, Fußböden Krapp, öbv. Sachverständiger Essen und
- Heinz Dieter Altmann, obv. Sachverständiger, Niedersachwerfen


Der progressive Fortschritt der Industrie bei der Entwicklung neuer Werkstoffe und Materialien erfordert, dass das Handwerk sich zukünftig mit moderneren und vor allem sichereren Messmethoden auseinandersetzt und diese zuverlässig anwenden kann. Dabei liegt der Schwerpunkt vor allem auf der Bestimmung von Ausgleichsfeuchten hygroskopischer Werkstoffe mittels Luftfeuchtemessung sowie deren Einordnung. Formal muss der Arbeitskreis noch durch die Mitgliederversammlung des Verbandes im Mai bestätigt werden.

aus FussbodenTechnik 03/09 (Wirtschaft)