Werkhaus
Domotex Shanghai 2018 Branchen-Planer

Artikel-Archiv


Bauwerk

Zweischichtig, gebürstet, sägerau


Den Wunsch des Verbrauchers nach dem Echten, Authentischen und etwas Unperfekten hält Bauwerk für ungebrochen. Deshalb hat der Schweizer Hersteller gleich mehrere Kollektionen mit Oberflächen ausgestattet, die in die Kategorie Altboden eingeordnet werden können. Da sind zum einen die strukturierten Oberflächen aus der großformatigen Villapark-Serie. Sie reichen von gebürsteten bis zu sägerauen Ausführungen. Villapark ist eine Zweischichtdiele mit 2,5 mm Nutzschicht auf HDF-Träger mit einer Gesamtdicke von nur 9,5 mm. Breite und Länge betragen 190 und 2.100 mm. Als Deckschichten finden die Holzarten Eiche und Esche Verwendung.

In der Vermarktung der Villapark-Produkte steht, laut Bauwerk aber nicht der gealterte Aspekt im Vordergrund, sondern die aufwendige, sorgfältige Strukturierung, die den Charakter des Holzes hervorhebt. Anders ist das bei einer Kollektion mit der Bezeichnung Used Look. Hier ist die künstliche Alterung Programm. Als Basis für diesen Trendboden aus Eiche nutzt Bauwerk seine Produktreihen Unopark und Trendpark. Für den Used Look werden deren Oberflächen durch Bürsten auf alt getrimmt und abschließend mit Naturöl behandelt. Bezeichnet werden diese gealterten Versionen nach ihren Farben Deserto, Argento und Tabacco.

Unopark ist ein zweischichtiger Parkettstab mit 4 mm Nutzschicht in den Abmessungen 470 x 70 x 11 mm. Darüber hinaus ist dieses Parkett als Langriemen in 670 mm Länge sowie als ,Unopark 13 mit 6 mm Nutzschicht und
13 mm Gesamtdicke lieferbar. Trendpark wird im Dielenformat von 1.450 x 130 x 11 mm angeboten. Wie bei Unopark ist die 4-mm-Nutzschicht auf einem Fichte- oder Tanneträger verleimt.

Bauwerk Parkett AG
Die Villapark-Diele Esche Terra zeigt ein quer geriffeltes Sägemuster.

Bauwerk legt Wert auf die Feststellung, dass kein Teil seiner Produkte in Asien gefertigt wird. Die Herstellung erfolgt ausschließlich in Werken in der Schweiz und in Österreich. "Für die Veredelung der Oberflächen arbeiten wir mit spezialisierten Fachbetrieben in Deutschland zusammen", heißt es.

aus ParkettMagazin 06/11 (Sortiment)