Studie Bodenbelagsmarkt
Stellenmarkt
Branchen-Planer

Belgien Special

Artikel-Archiv


Tarkett Holding GmbH

Tarkett iQ Optima: Klassiker jetzt mit geprägter Oberfläche


Altbewährt unter den homogenen Bodenbelagslösungen ist die Kollektion "iQ Optima" von Tarkett, die mit ihrem klassischen, richtungsorientiertem Design bereits seit 1984 auf dem Markt ist. Um gezielter den unterschiedlichen Bedürfnissen in den Segmenten Gesundheits- und Bildungswesen, Altenpflege, Ladenbau, Büro- und Verwaltung sowie dem Gastgewerbe gerecht zu werden, wurde der Klassiker jetzt mit modernen Farben, überarbeitetem Design und neuen Formaten sowie ökologisch verantwortlich neu interpretiert. Hinzugekommen sind Nassraum- und Akustikqualitäten sowie farblich passende Schweißschnüre in uni und multicolor.

Mit 64 Farbstellungen, sortiert in den 5 Farbfamilien Klassik-Farben, Kombinationsfarben, urbane Farben, Natur-Farben und Essence-Farben, bietet iQ Optima eine Lösung für jede Stimmung und jeden Stil. Neu ist unter anderem das markante Essence-Design, das an die Struktur von Baumrinde erinnert; erhältlich auch als geprägte Bahnenware und als homogener Dielenbelag mit gefasten Kanten.

Hier verbindet sich das Gefühl eines echten Holzbodens mit den positiven Leistungsmerkmale eines iQ-Bodenbelags. So behält die Oberfläche durch einfaches Trockenpolieren ihr Aussehen. Für die tägliche Reinigung sei lediglich Wasser erforderlich, heißt es beim Hersteller. Und dank des minimalen Einsatzes von Chemikalien weise auch die Pflege ein hohes Maß an Umweltbewusstsein auf.

Tarkett Holding GmbH
Blickfang in der neuen iQ Optima-Range ist das markante, geprägte Essence-Design, das an die Oberfläche von Baumrinde erinnert und naturnah nachempfunden wurde.

Seit September 2011 verwendet Tarkett zudem für die Herstellung seiner einfach zu Verlegenden iQ-Beläge ausschließlich eine neue Generation von phthalatfreien Weichmachern. Ebenfalls seit September 2011 weisen alle homogenen iQ-Bodenbeläge, darunter auch iQ Optima, VOC-Emissionen von weniger als 10 g/m nach 28 Tagen auf und liegen somit um das Hundertfache unter den europäischen Grenzwerten.

aus BTH Heimtex 12/11 (Sortiment)