Studie Bodenbelagsmarkt
Stellenmarkt

Branchen-Planer

Belgien Special

Artikel-Archiv


Witex Flooring Products: Interview mit Geschäftsführer Dr. Börge Schümann

Zweistelliges Wachstum, Rücknahme-Garantie und der "Terrazzo-Effekt" bei Porsche

Es gibt nur wenige Laminatbodenhersteller, die 2008 ihre Absatzmenge im deutschsprachigen Raum konstant halten oder gar steigern konnten. Mit einer zweistelligen Zuwachrate gelang Witex ein wahres Meisterstück. Dazu lassen die Ostwestfalen mit einer Rücknahme-Garantie für Laminatbeläge aufhorchen. "Wir sehen uns jedoch mehr und mehr als Spezialist für schwimmend zu verlegende Fußböden", berichtete Geschäftsführer Dr. Börge Schümann in einem Gespräch mit BTH Heimtex. Dabei nimmt der Objektbereich eine zentrale Rolle ein. Die Liste der Referenzobjekte ist ebenso beeindruckend wie die Vielfalt der zum Teil exklusiv gefertigten Böden. Nicht im Kalkül hatten die Augustdorfer den "Terrazzo-Effekt" im Porsche-Museum Zuffenhausen.

BTH Heimtex: Mit dem Porsche Museum in Zuffenhausen wollte Witex seine Sonderstellung als Lieferant von maßgeschneiderten Bodenunikaten verdeutlichen - doch es kam anders...

Dr. Börge Schümann: Dieses Prestigeobjekt war eine große Herausforderung und wir wollten es realisieren. Klar, dass ein exklusiv für dieses Objekt entwickelter Prototyp nicht frei von jedem Risiko ist. Zu Reklamationen führten feine Haarrisse im Deckbelag, einem extrem harten und widerstandsfähigen weißen Buntglas. Die Haarrisse verschmutzten im Museumsbetrieb und führen zu einem ungewünschten und unansehnlichen Terrazzo-Effekt. Nichtsdestotrotz sind wir glücklich, dieses Aushängeprojekt bekommen zu haben und wir werden den Fußboden 100 % sanieren und danach ein Produkt haben, auf das wir mit Recht stolz sein können.

BTH Heimtex: Wie geht es weiter und was macht Sie sicher, dass der Boden künftig funktioniert?

Dr. Schümann: Wir sind derzeit dabei, die Schäden in Nachtschichten zu beseitigen. Da jedoch nur außerhalb des Museumsbetriebes gearbeitet werden kann und die Fläche morgens in einwandfreiem Zustand sein muss, wird der vollständige Austausch noch einige Monate in Anspruch nehmen. Wir sind uns aber sicher, dass die ausgewechselte Fläche rissfrei bleibt, da verbesserte Produkte bereits seit Monaten in Teilen des Museums - zum Beispiel an den Treppen - fehler- und rissfrei liegen.

BTH Heimtex: Ansonsten haben wir Witex auf einem guten Weg gesehen, sich als "Bodenmanufaktur" am Markt zu behaupten.

Dr. Schümann: Das ist auch der Fall. Überaus erfreulich war darüber hinaus, dass 2008 der Umsatz im deutschsprachigen Raum um 16 % gesteigert werden konnte. Dass wir uns in die richtige Richtung bewegen, unterstreicht vor allem die jüngste Kunden-Zufriedenheitsanalyse, die mit einem Rücklauf von 47 % besonders aussagekräftig ist. Darin bekunden mehr als 90 % der Kunden, dass sie ihren Bedarf auch weiterhin bei Witex decken wollen. Dass wir gegenüber der vorangegangenen Befragung einige Schwachpunkte abgestellt haben, wurde im Markt wahrgenommen und entsprechend honoriert. Unsere Kundenzufriedenheits-Analyse ähnelt im Detail sicher den Ergebnissen des BTH Heimtex/BBE-Kundenbarometers.

BTH Heimtex: Kennzeichnend für Witex war immer schon die Marktnähe und enge Bindung zum Kunden. Wie muss man sich im deutschsprachigen Raum die Kundenstruktur von Witex vorstellen?

Dr. Schümann: Knapp 40 % der Witex-Kunden nehmen wöchentlich mit uns Verbindung auf; im Durchschnitt erfolgt die Kontaktaufnahme zweimal im Monat. Daran wird deutlich, dass die Beziehung sehr eng ist - was Hunderte von mittleren und kleineren Fachhandelskunden zu schätzen wissen.

Der bedeutendste Vertriebspartner ist jedoch nach wie vor der Fachgroßhandel, mit dem wir mehr als die Hälfte unseres Umsatzes tätigen. Um dort Nachfrage nach unseren Artikeln zu erzeugen, haben wir das Schulungsprogramm für Handwerker massiv ausgebaut. Über 600 Verarbeiter haben im vergangenen Jahr Witex Seminare besucht und wir wollen das Schulungsprogramm in Zukunft weiter ausbauen.

BTH Heimtex: Wie auf der Domotex zu sehen war, reagiert Witex auf die internationale Konjunkturabschwächung mit einer wahren Produktoffensive. Allein fünf neue Laminatkollektionen wurden vorgestellt.

Dr. Schümann: Da Witex die Besucher schon das dritte Jahr in Folge mit demselben Geschäftsführer langweilte, sollte wenigstens bei den Produkten etwas Neues geboten werden. Hier stieß unser neuer Leiseboden "elastoclic design vinyl" auf großes Interesse, was sich inzwischen auch bei den Listungen niederschlägt. Bei diesem Produkt wird auf ideale Weise die Optik von Holz mit hohem Gehkomfort und leichter Verarbeitbarkeit kombiniert. Das bislang am europäischen Markt erhältliche Format 90 x 30 cm war für Holzdekore nicht sonderlich attraktiv. Da Witex über den entsprechenden Maschinenpark verfügt, ist es möglich, eine Diele in den gängigen Abmessungen 1.194 x 212 cm anzubieten.

Für den Objektbereich konzipiert und im Premium-Segment angesiedelt sind die beiden neuen Laminatkollektionen "piazza" und "grande". Beide können durch das bei der Produktion eingesetzte Aqua-Protect-Paneel auch im Feuchtraum verlegt werden. Die Freigabe für die Reinigung mit der Bürstenmaschine zeigt die hohe Produktqualität, die diese Kollektionen zu einer sicheren Entscheidung im hochwertigen Einrichtungsumfeld macht. Die extra stoßfeste Oberfläche durch DPL+ Spezialbeschichtung macht "piazza" extrem robust und strapazierfähig.

Ein weiteres Highlight in diesem Jahr ist die Uni-Kollektion color. Die Farben und die trendigen Oberflächen in matt oder hochglänzend sind eine gute Ergänzung zu den aktuellen Einrichtungstrends. Dabei schaffen die fünf Farben von Weiß über Schwarz und Umbragrau bis hin zu Rubinrot die Basis für spannende Wohnwelten in einem ganz neuen Look. Die EPL-Oberfläche bei "color" ist durch das Verfahren der Elektronenstrahlhärtung, trotz ihrer Brillanz, extrem kratzunempfindlich, um nur einige Vorzüge zu nennen.

BTH Heimtex: Kerngeschäft für Witex sind aber nach wie vor Laminatböden.

Windmöller Flooring Products GmbH
Witex-Geschäftsführer Dr. Börge Schümann: "2008 konnte der Umsatz im deutschsprachigen Raum um 16 % gesteigert werden."

Dr. Schümann: Ja, Laminatböden sind für uns nach wie vor das Herz unserer Produkt-Aktivitäten. Wir sehen uns jedoch mehr und mehr als Spezialist für schwimmend zu verlegende Fußböden. Hierbei bringen wir unterschiedliche Oberflächen wie HPL, Folien, Designvinyl oder direkt verpresstes Laminat mit unterschiedlichen Trägermaterialien zusammen. Entscheidend ist die gewünschte Anwendung, Optik und Haptik des Produktes. Zum Beispiel ist in einem Autohaus die Tragfähigkeit des Bodens besonders wichtig. Hier bietet sich ein Gipsfaserstoff eher an als ein HDF-Träger. Die Oberflächen müssen hohe Anforderungen in Bezug auf Öl- und Batteriesäure-Festigkeit erfüllen, weshalb der Einsatz von HPL sinnvoller ist als beispielsweise ein Designvinyl.
BTH Heimtex: Ist die von Witex propagierte Rücknahmegarantie für Laminatböden im Markt ein Thema?

Dr. Schümann: Auf jeden Fall und das nicht nur innerhalb der Branche, wie zahlreiche Anfragen von Publikumszeitschriften zeigen. Zu dieser Maßnahme veranlassten uns neben ideellen Gesichtspunkten auch handfeste kommerzielle Vorteile. Grundsätzlich ist festzustellen: Mit einer effektiven Verwertung der Altböden will Witex einen ersten und wichtigen Beitrag zur Nachhaltigkeit leisten. Die Rücknahmegarantie gilt zunächst für die Neukollektionen "casa", "color", "piazza" und "grande" und soll ab 2010 auf alle anderen Laminat-Markenkollektionen ausgedehnt werden. Im Privatbereich beträgt die Mindestnutzungsdauer zehn, im gewerblichen Bereich fünf Jahre. Abgabedepots werden bei ausgesuchten Händlern und Handwerkern in der Zukunft eingerichtet. Die Rückgabe honoriert Witex mit 10 % Naturalrabatt, der beim Kauf eines neuen Bodens vergütet wird.

BTH Heimtex: Warum kann die Aktion nicht sofort starten?

Dr. Schümann: Bei einer lebenslangen Garantie auf die Produktstabilität wäre es paradox, diesen Artikel sofort wieder auszutauschen. Wir wissen aus Marktauswertungen, dass unser hochwertiges Markenprodukt in der Regel zwischen zwölf und vierzehn Jahren liegen bleibt. Sollte sich der Kunde, zum Beispiel aus ästhetischen Gründen, früher für ein neues Witex-Markenprodukt entscheiden, wollen wir ihm die Möglichkeit geben, schon nach nur zehn Jahren Mindestnutzungsdauer, das Produkt zurück zu geben.

BTH Heimtex: Worin unterscheiden sich die mit der Rücknahmegarantie ausgelobten Produkte gegenüber konventionellen Ausführungen?

Dr. Schümann: Wir wollen neben einer thermischen auch eine stoffliche Verwertung ermöglichen. Das heißt, die Plattenhersteller sollen die Laminatböden in ihre Komponenten zerlegen und wiederverwerten können, was erhebliche Kosten einsparen würde. Hierzu muss man wissen, dass der Materialanteil zu über 40 % in unsere Kalkulation einfließt.

Daher wurden die Rohstoffe in den neuen Modellreihen deutlich optimiert. Mit den Rohstoffverbindungen der Vergangenheit wäre nur eine thermische Verwertung möglich gewesen.

BTH Heimtex: Interessiert es Handel und Handwerk denn heute schon, was in fünf oder zehn Jahren sein wird?

Dr. Schümann: Ja, sowohl das Handwerk als auch der Handel bereiten sich gezielt auf die Zukunft vor. Die momentan schweren Zeiten unterstützen diesen Vorbereitungsprozess sogar noch. Sowohl das Handwerk als auch der Fachhandel suchen Lieferanten, die ihnen helfen, ihre Leistungen nachhaltig als Premium-Produkt an den Markt zu bringen.

Hierbei helfen wir mit unserer Rücknahmegarantie, indem wir dem Verbraucher vor Augen führen, dass das Witex Marken-Produkt nach Ablauf der Nutzungsdauer einer sinnvollen stofflichen Wiederverwertung zugeführt werden kann und er hierfür über den Naturalrabatt beim Neukauf auch noch belohnt wird.

Auf diese Weise geben wir unseren Kunden gute Argumente an die Hand, warum Witex Markenprodukte ihren Preis wert sind und sich deutlich von der Billigware aus den Baumärkten unterscheiden. Wir helfen sowohl dem Fachgroßhandel als auch den Handwerkern, ihre Zukunftsumsätze mit Witex langfristig abzusichern.


Witex Flooring Telegramm

Witex Flooring Products GmbH
Nord-West-Ring 21
D-32832 Augustdorf
Telefon: 05237 / 6 09-0
Telefax: 05237 / 6 09-309
E-Mail: info@witex.com
Internet: www.witex.com

Gründungsjahr: 1978
Mitarbeiterzahl: 220
Tochtergesellschaften/Beteiligungen:
- Witex Polska Sp. z o.o.
- Witex USA Flooring, Inc.
Verbandsmitglied bei:
- EPLF Verband der europäischen Laminatfußbodenhersteller e. V.
- CELQ Certified European Laminate Quality e.V.
Geschäftsführender Gesellschafter: Dr. Börge Schümann
Geschäftsführung: Franz-Walter Wiest
Vertrieb: Hans-Jürgen Ihrig
Export: Robert Staudte
Marketing: Mirco Schäpe
Einkauf: Christian Depping
Forschung + Entwicklung: Ludger Goldberg

aus BTH Heimtex 05/09 (Wirtschaft)