Studie Bodenbelagsmarkt
Stellenmarkt
Bona Inspiration
Branchen-Planer

LVT Special

Belgien Special

Artikel-Archiv


Carpet Cup 2009

Beste Werbung - Teppich Kibek, Elmshorn

Die Verleihung des Carpet Cup ist mittlerweile zum festen Bestandteil des Veranstaltungskalenders auf der Domotex geworden. Bereits zum dritten Mal zeichnet Carpet XL, die Fachzeitschrift für den gesamten Teppichhandel, die besten Teppichfachhändler aus. Der Preis für die beste Werbung geht 2009 an Kibek in Elmshorn.

Im Oktober und November 2008 war in Wohn- und Frauenzeitschriften ein Beihefter zu sehen, der getrost als Novum bezeichnet werden kann. Weil er mit dem Teppich ein Produkt ins Bewusstsein der Öffentlichkeit rückt, das lange Zeit ein Schattendasein führen musste und das von Unterhaltungselektronik und Mode verdrängt wurde. Diese Werbung ist inhaltlich und visuell einfach gut gemacht und verdient deshalb den Carpet Cup für die beste Werbung.

Die Rede ist von einem zwölfseitigen Beihefter von Kibek in "Schöner Wohnen", "Zuhause Wohnen", "Brigitte", "Bild der Frau" und anderen Zeitschriften. Als Zielgruppe hatte man sich damit hauptsächlich die Frauen ausgesucht. Also diejenigen, die als Impulsgeber für die Neuanschaffung von Wohnprodukten gelten.

Die "Teppich Trends" überschriebene Titelseite wird von der Abbildung einer jungen Frau bestimmt, welche die Zeitschriftenleser sympathisch und geradezu suggestiv anschaut. Man hatte sich bei Kibek mit dem Motiv Mühe gegeben und es nach einem Foto-Shooting beim Fotostudio Senfft (Darmstadt) ausgewählt, wie Marketingleiterin Tatjana Brandes berichtet. Eine Mühe, die sich durchaus gelohnt hat. Das Sujet ist gleichfalls auf der Internetseite von Kibek zu finden wie auch auf der Umschlagseite des Kibek-Teppichkatalogs, des 256 Seiten umfassenden und nach eigenen Angaben größten Teppichkatalogs der Welt. Eine Werbemittelverkettung, die nachhaltig im Gedächtnis bleibt.

Hier waren Fachleute am Werk

Diese Werbung ist in die Kategorie "äußerst bemerkenswert" einzustufen. Nicht unbedingt deshalb, weil kein anderes Unternehmen Werbung für den Teppich macht. Sondern vielmehr, weil hier - von wenigen Ausnahmen abgesehen - alles stimmt.

Kibek GmbH
Dieser zwölfseitigen Beihefter warb für Kibek in "Schöner Wohnen", "Zuhause Wohnen", "Brigitte", "Bild der Frau" und anderen Zeitschriften.

Die grafische Gestaltung besticht durch ein klares, übersichtliches Layout. Alle Interieur- und Produktfotos wirken farbfrisch und gestochen scharf. Die Druckqualität des im Offsetdruckverfahren hergestellten Beihefters ist nicht gut, sondern hervorragend zu nennen. Was unter anderem auch der Tatsache geschuldet ist, dass hier ein etwa 150 bis 160 g/qm starkes, holzfreies Hochwertpapier verwendet wurde.

Genau wie die technische Qualität besticht die Zusammenstellung der gezeigten Wohnwelten. Denn Kibek zeigt nicht einfach eine Masse an Teppichen, sondern präsentiert sein Sortiment integriert in stimmige Interieurs: Eine echte Werbung für das Produkt Teppich.

Fazit

Mit dieser Werbung in führenden Titeln der Wohn- und Frauenpresse ist Kibek ein großer Wurf gelungen. Man mag die knapp kalkulierten Preise bemängeln. Der Erfolg ist dem Vernehmen nach beachtlich. Und über den hinaus hat Kibek etwas für die ganze Branche getan. Indem eine Produktgattung aus der Nische hervorgeholt und ins Bewusstsein der Menschen gerückt wurde. "Seht her," heißt die Botschaft, "Teppiche schaffen Wohnbehagen und verschönern Euer Heim. Kauft sie!"

aus Carpet XL 01/09 (Wirtschaft)