Studie Bodenbelagsmarkt
Stellenmarkt

Branchen-Planer

Belgien Special

Artikel-Archiv


Ziro/Zipse: Importeur, Großhändler und Einzelhändler

Neuer Fachmarkt neben Europapark Rust

Der Kenzinger Unternehmer Lothar Zipse führt zwei Geschäftsbereiche mit insgesamt 76 Mitarbeitern und über 17,5 Mio. EUR Umsatz. Zum einen ist er mit dem Unternehmensbereich Ziro - Die Welt der Böden Importeur und Großhändler von Kork-, Linoleum-, Holz-, Bambus-, Laminat-, Vinyl- und Kautschukböden, zum anderen betreibt er und dem Namen Zipse Ausbau Fachmarkt vier Fachmärkte für den Innenausbau. Eine wahre Augenweide ist der neue Zipse Fachmarkt in unmittelbarer Nähe des Europa-Parkes bei Rust. Der Standort ist clever gewählt. Der zweitgrößte Vergnügungspark Europas zieht jährlich über 4 Mio. Besucher in die Region.

Dank seiner sogenannten Ausbaumärkte in der heimischen Region ist Zipse mit den Anforderungen im Einzelhandel bestens vertraut. Sein jüngster Mustermarkt wurde in moderner Schiffsform gebaut. Drei Ebenen mit je 700 qm, eine halbrunde, 80 m lange Glasfassade und ein mehrstufiges, terrassenförmiges Außengelände machen ihn zu einem wahren Blickfang. Regelmäßige Veranstaltungen vom Verlegeseminar bis zum Weinerlebnis erhöhen den Anziehungsreiz für das Publikum. In seiner ganzen Form ist dieser Markt ein aktuelles Beispiel, wie Fußböden dem Verbraucher attraktiv präsentiert werden können. Selbst auf dem stillen Örtchen ziert ein Bodenbelag die Wand und zeigt damit, was kreativ möglich ist.

Gern holen sich andere Händler im Zipse-Markt Anregungen für anspruchsvolle Präsentationen hochwertiger Ziro-Böden und Ausbauprodukte. Zu einem gelungenen Mix verwandter Produktkategorien tragen Gartenmöbel und Terrassendielen sowie die Partnerschaft mit einem gehobenen Küchenstudio bei.

"Hersteller" ohne Werk

In seinem Hauptgeschäft des Bodenbelagimports sieht Lothar Zipse sich weniger als Großhändler, eher als "Hersteller ohne eigene Produktion". Das Unternehmen lässt viele seiner Böden nach eigenen Entwürfen im In- und Ausland fertigen und präsentiert sie in verschiedenen Linien für den Fachhandel, Holzhandel und Bodenbelagshandel.

"Ziro - die Welt der Böden" heißt die Dachmarke, unter der Zipse jede Kollektion als eigenständige Marke etabliert hat. Da ist Ziro-Kork mit seinem klassischen Korkparkett, aber auch die Variante des modernen Kolorparketts. Kork für die Wand bringt neue Gestaltungsideen und Corelan heißt ein hochaktueller, digital bedruckter Korkboden, dem man seine Herkunft nicht mehr ansieht. Leimfrei verlegbares Korkplus und der Kork-Fertigfußboden Sombra Kork-klick mit Nano-Versiegelung komplettieren die Kork-Linie, die 50% des Gesamtgeschäftes ausmacht.

Holzloc heißt ein Mehrschichtparkett mit 3,3 mm Nutzschicht aus der Blockverleimung, das mit der Uniclic-Verbindung ausgestattet ist. Angeboten wird Holzloc als Dreistab-Schiffsboden und Zweistab-Maxi-Schiffsboden in gängigen Holzarten. Der massive Dielenboden, von Ziro Castello genannt, ist ein gebürstetes und gealtertes Eiche-Produkt von 20 mm Dicke, einer Breite von 180 mm und in Längen von 1.800, 2.000 und 2.200 mm. Fünf unterschiedliche Farbtöne reichen von weißgeölt über Grau und Natur bis zu dunkelbraun.

Von den drei elastischen Bodenbelägen sind der Linoleum-Fertigfußboden Linoplus mit Kork-Trittschalldämmung und der objekttaugliche Kautschukboden Celasto am Besten für die kreative Verlegung geeignet. Der 11 mm dicke Vinyl-Fertigfußboden Vinylan wiederum besticht mit erstaunlich natürlich wirkenden Holz- und Steindekoren, darunter die synchrongeprägte Ausführung "Dark Oak".

Dem Fachhandel treu

Den Verlockungen, in jeden Vertriebskanal gehen zu wollen, widersteht Zipse. Kunden sind und bleiben der beratende Fachhandel aus den Bereichen Holz, Bodenbelag und ökologische Baustoffe, sowie Objekteure.

2008 wurde nach Firmenangaben ein kleines Umsatzplus erwirtschaftet und selbst für 2009 wird Zuwachs erwartet. Grund für die Zuversicht sind zwei Wachstumsprodukte: Zum einen der vor drei Jahren auf den Markt gebrachte Vinyl-Designboden mit Klickverbindung, der auch als Klebeprodukt verfügbar ist, zum anderen die seit Sommer 2007 am Markt befindlichen digital bedruckten Korkfußböden. Zwar sind schon andere Hersteller auf beide Züge aufgesprungen, doch meint Zipse dank seiner Produkterfahrung einen gewissen Vorsprung verteidigen zu können. Etwa mit Hilfe der eigenen Marketingabteilung. Die erarbeitet nicht nur komplette Werbeunterlagen für jede einzelne Produktgruppe, sondern muss auch die Homepage ständig aktualisieren. Displays und Präsenter für den Einzelhandel werden ebenfalls von Zipse selbst entworfen. Eine hauseigene Werkstatt fertigt Mustertafeln.

Lothar Zipse e. Kfm.
Der Zipse-Mustermarkt bei Rust beherbergt das gesamte Boden- und Ausbau-Sortiment und hat in dritter Etage noch eine Küchenausstellung als Anziehungspunkt.
Lothar Zipse e. Kfm.
Lothar Zipse ist Inhaber der beiden Geschäftsbereiche "Ziro die Welt der Böden" und "Zipse Ausbau-Fachmärkte".
Lothar Zipse e. Kfm.
Corelan ist der hauseigene, digital bedruckte Korkboden, hier im Fineline-Design.

Service-Sicherheit, Neuentwicklungen und Fairness als Erfolgsgaranten

Zipse vermarktet den überwiegenden Teil seiner Produkte im Inland. Nur etwa 10% gehen in den Export. Bedient werden angrenzende Regionen wie Schweiz, Elsass, Belgien, Luxemburg, Österreich und Norditalien. Der Versand erfolgt mit Vertragsspeditionen, bis zur Mainlinie sind vier eigene Lkws auf Achse. "Wenn der Kunde bis 9. 00 Uhr bestellt hat, ist die Ware in der Regel am nächsten Tag bei ihm vor Ort", lautet das Versprechen. Das geht nur, weil alle Produkte am Lager vorrätig sind - auch das Zubehör wie Verlegematerialien, Leisten sowie Reinigungs- und Pflegemittel.

Der Zukunft sieht Lothar Zipse mit badischer Gelassenheit entgegen: "Für Wohnräume wird zunehmend in höherwertige Produkte investiert. Dort ist unsere Ware positioniert und da sehen wir noch Wachstum."

Vinylboden mit eingebauter Kork-Trittschalldämmung ist für Lothar Zipse die qualitativ hochwertige Alternative zum Laminatboden. "Er ist reinigungsfreundlich und über Nacht verlegbar. Damit können unsere Kunden auch kleinere Objekte bearbeiten, bei denen wir bisher wenig vertreten waren."

Mit Korkboden wiederum möchte Zipse dem Teppichboden Konkurrenz machen. Und obwohl der gesamte Korkmarkt seit drei Jahren rückläufig ist, hat Zipse es geschafft, seine Marktanteile zu steigern. Die wirtschaftliche Schieflage auszunutzen, um Hersteller im Preis zu drücken, hält Lothar Zipse nicht für fair. "Wir wollen mit unseren Produzenten eher über Produktweiterentwicklungen reden, statt an der Preisschraube zu drehen. Viele Hersteller stehen ja schon mit dem Rücken zur Wand."


Ziro in Kürze

Ziro - Die Welt der Böden
Tullastr. 26
79341 Kenzingen
Tel. 07644-91190
info@ziro.biz

Unternehmen: Import und Handel von Kork, Holz, Linoleum, Bambus, Laminat, Vinyl und Kautschuk-Böden, Innenausbauprodukten, Dämmstoffen
Eigenmarken: Ziro-Kork, Corelan, Korkplus, Sombra Kork-klick, Holzloc, Castello, Linoplus, Vinylan, Celasto
Geschäftsführer: Lothar Zipse
Kunden: Holz- und Bodenbelagshandel, Ökolog. Baustoffhandel, Objekteure
Vertriebsgebiet: Deutschland flächendeckend, Schweiz, Frankreich, Österreich, Luxemburg, Italien
Mitarbeiter: 76

Außerdem betreibt Lothor Zipse vier Ausbau-Fachmärkte.

aus ParkettMagazin 04/09 (Wirtschaft)