Studie Bodenbelagsmarkt
Stellenmarkt
Bona Inspiration
Branchen-Planer

LVT Special

Belgien Special

Artikel-Archiv


Bodenbeläge auf Domotex und Heimtextil

Tarkett: Position im Großhandel verbessert


Tarkett will eigentlich nicht mehr über Produkte sprechen, geben die Verantwortlichen seit einiger Zeit als Devise aus. "Wir reden lieber über Bodenlösungen", so Deutschland-Vertriebsleiter Albert Waibel. Für welche Sprachregelung man sich auch entscheidet: Berechtigterweise stand das breite Portfolio der Franzosen auf dem imposanten Messestand im Fokus der Besucher; rund ein Viertel mehr kamen zu Tarkett als im vergangenen Jahr.

Die neue Linoleum-Kollektion Lino Style etwa erweitert ihre Farbpalette um 20 neutral aber zugleich modern gehaltene Farbtöne, die unter anderem warme und kühle Graunuancen, Beige- und Brauntöne, Schwarz und Altweiß sowie lebhafte Grün- und Rotakzente in zwei dezenten Strukturen umfassen. Tarkett zeigte außerdem sein Nadura-Produkt Tekstone. Die Kollektion auf Grundlage der Wood-Powder-Technologie von Välinge werde im April in den deutschen Markt eingeführt, kündigte Waibel an.

Die von Tarkett selbst hergestellten LVTs hofft er bereits im Juli oder August in Deutschland vertreiben zu können. Offizieller Termin ist der 1. Oktober. Die Platten entstehen im luxemburgischen Clervaux, die Entfertigung, Fräsen, Schneiden sowie die Kollektionierung finden im Werk in Konz bei Trier statt. Der Vertrieb erfolge über das vorhandene Team aus 40 Leuten, inklusive einem Key-Account-Manager, der sich ausschließlich um LVTs kümmert.

Tarkett Holding GmbH
Das breite Produkt-Portfolio von Tarkett stand auf dem imposanten Messestand im Fokus der Besucher; rund ein Viertel mehr als im vergangenen Jahr kamen zu den Franzosen.
Tarkett Holding GmbH
Tanja Damrau und Katja Kleine-Wilde (beide Produktmarketing und Kommunikation), Roberto Jacono, Marketing Direktor D/A/CH/NL, und Deutschland Vertriebsleiter Albert Waibel haben die Position von Tarkett beim Großhandel verbessert.

Viel Interesse löste die neue IQ Optima-Kollektion aus. Der Klassiker unter den homogenen Bodenbelägen wurde mit modernen Farben, weiterentwickelten Designs und neuen Formaten neu interpretiert. Blickfang ist das markante, geprägte Essence-Design, das an die Oberfläche von Baumrinde erinnert und einem homogenen Belag zum ersten Mal eine geprägte Oberfläche gibt. Objekteure und Großhändler hätten die neue Produkte gut aufgenommen, bilanzierte Waibel.

Das Verhältnis zu den Grossisten ist ohnehin besser geworden. Waibel war mit den Listungen zufrieden. Die dürften es dem Vertriebsleiter auch leichter machen, in Deutschland 2012 einen Umsatz von 100Mio.EUR zu erreichen. 2011 hat dafür die Basis gelegt: Die Einnahmen stiegen um rund 18%. "Mit dem Ergebnis unter dem Strich bin ich aber nicht zufrieden", betonte Waibel. Er sei aber optimistisch, dass sich das im neuen Jahr ändert.

aus BTH Heimtex 02/12 (Sortiment)