Studie Bodenbelagsmarkt
Stellenmarkt
Branchen-Planer

Belgien Special

Artikel-Archiv


Hans-Günter Schucht, Einkaufsverband ABK

Herzlichen Glückwunsch zu 60 Jahren Haustex


Eine Zeitspanne von 60 Jahren bedeutet ja in beruflichen Generationen gerechnet mindestens zwei, wenn nicht drei Generationen von Textiliten, die diesen langen Weg begleitet haben. Eine Zeit, die von viel Wandel geprägt war, wie der Spruch "Handel ist Wandel" ja schon immer gesagt hat und der Rückblick über diese Zeitspanne das ja auch eindrücklich bestätigt.

Wenn wir überlegen, was sich allein in Bezug auf Waren- und Qualitätsentwicklungen in dieser Zeit getan hat, dann sind das schon Riesenschritte, die sich dort vollzogen haben. Von der einfachen Züchen-Bettwäsche und weißem Streifsatin über die berühmten Classik 80 bis zu der heutigen Hightechfaser-Bettwäsche wurden Quantensprünge in der Qualitätsentwicklung von der Haustex begleitet. Dieser Wandel vollzog sich aber nicht nur im Bereich Bettwäsche, sondern auch in allen anderen Warenbereichen, ganz besonders im Sektor Matratzen und Bettsystemen.

Wenn wir uns die Seite der Industrie anschauen, hat sich auch dort Gewaltiges verändert. Viele der großen deutschen Hersteller im Haustextilien-Bereich sind nicht mehr existent oder haben ihre Produktionen im Laufe der Jahre in andere Länder verlagert. Vor 60 Jahren war das Thema Import in unserem Warenbereich eine unbekannte Vokabel. Erst Mitte der 70er Jahre begann es, dass die ersten Einkäufer Märkte wie Portugal oder Brasilien entdeckten, und heute findet der Einkauf schwerpunktmäßig im östlichen Ausland statt. Ein dramatischer Wandel, der auch mit vielen persönlichen Schicksalen und Veränderungen verbunden war. Die Reisen der Einkäufer vor 30 bis 40 Jahren zu den Lieferanten in Deutschland sind längst Geschichte, die zur Vergangenheit gehören. Heute sind lediglich die Warenbeschaffer der Großunternehmen noch Einkaufsreisende, dann allerdings weltweit.

Auch die Szenerie im Einzelhandel hat sich in diesen Jahren entscheidend verändert. Die 50er, 60er und 70er Jahre waren von Aufbruch und Zuwachs bestimmt. Die Warenhauskonzerne eröffneten ein Haus nach dem anderen und die Innenstädte entwickelten sich zur neuen Blüte und zu großer Urbanität, und aktuell lesen wir bedrückende Schlagzeilen und Informationen über den großen Karstadt-Konzern. Die Discount-Entwicklung und die Entwicklung auf der "Grünen Wiese" haben die letzten Jahrzehnte geprägt. Was war das für eine Aufregung in der Branche, als die ersten Markenartikel bei den C+C-Märkten auftauchten. Der Untergang der Markenartikel wurde damals von vielen Pessimisten heraufbeschworen.

ABK Einkaufsverband GmbH & Co. KG
Hans-Günter Schucht,
Ex-Geschäftsführer ABK
Einkaufsverband

Auch im Fachhandel haben sich reichlich Veränderungen ergeben. Viele Geschäfte haben aus verschiedensten Gründen - Nachfolgerprobleme / Standortprobleme - den Markt verlassen. Aber nach wie vor und gerade in der aktuellen Situation sehen wir für die Fachgeschäfte die solideste Grundlage am Markt und sicher auch für die Zukunft hervorragende Chancen für gut geführte Fachgeschäfte in unserer Branche.

Alle diese Veränderungen hat uns die Haustex mit ihren Beiträgen, Informationen und Kommentaren näher gebracht und hinterleuchtet. Nicht mit jedem Artikel waren wir immer einverstanden und konnten Meinungsgleichheit feststellen. Aber viele Anregungen wurden uns durch unsere Fachzeitung vermittelt. Wir hoffen, dass die Haustex auch weiter den Fachhandel mit ihrer Nähe zum Markt und zum aktuellen Geschehen begleitet und wünschen ihr für die nächsten 60 Jahre viel Erfolg.

aus Haustex 08/09 (Wirtschaft)