Stellenmarkt
Morgenstern
Branchen-Planer

LVT Special

Belgien Special

Artikel-Archiv


Barth

Aus Dornröschenschlaf geweckt: Lärche und chinesische Ulme


Barth aus Korschenbroich legt das Hauptaugenmerk für 2012 auf Designböden. Ganz neu dabei: Vinyloc Prestige mit einer Stärke von 5 mm und einer Nutzschicht von 0,5 mm. Wie robust dieser Boden ist, sollte auf dem Messestand ein Volvo C30 veranschaulichen, der kurz zuvor noch über die Rennstrecke in Dubai gerast ist. Sämtliche Volvo-Autohäuser in Deutschland werden derzeit mit dem Vinylboden der Beanspruchungsklasse 33/42 ausgestattet. Insgesamt 14 Dekore stehen zur Auswahl. Neues auch im Vinyloc Comfort-Sortiment für den Privatbereich: Nun gibt es zu den massiven Landhausdielen, die im Wohnbereich auf den Boden kommen, das passende PVC-Pendant für Küche und Bad im Format 1.210 x 190 mm bei einer Stärke von 4,2 mm. Dank Digitaldruck und Strukturprägung der 0,3 mm dünnen Nutzschicht sind sechs neue Dekore in täuschend echter Holzoptik entstanden. Dieser Eindruck wird unterstützt durch einen geringen Glanzgrad, der bei gerade einmal 10 % liegt.

Auch im Holzbereich bringt Barth 2012 einige Neuheiten auf den Markt. Die Serie ,Antique umfasst handbearbeitete dreischichtige Eiche Landhausdielen mit Splintanteil, Gegenzug aus Pappel und Uniclic-Verbindung in den Maßen 1.860 x 189 x 15 mm. Die rustikale Sortierung steht in den Ausführungen geräuchert, gebürstet oder handgehobelt zur Auswahl. Das eigentlich Neue ist dabei, dass die den Antik-Look ausmachenden Risse nicht die Mittelschicht der Diele erreichen. Vielmehr werden die Einkerbungen komplett abgespachtelt und anschließend nur teilweise wieder ausgekratzt. So ist der Boden leichter zu reinigen und besser vor Feuchtigkeit geschützt. Zu guter Letzt wird die in jüngster Zeit eher stiefmütterlich behandelte Lärche 2012 als handgehobelte Landhausdiele in ein neues Licht gerückt. Die chinesische Ulme bringt als XL-Diele exotischen Wind ins Sortiment. Alle Produkte sind mit oxidativ trocknendem Naturöl behandelt.

F. W. Barth & Co. GmbH
Barth: Klaus Höller mit Vinyloc Comfort in täuschend echter Holzoptik.

aus ParkettMagazin 02/12 (Sortiment)