Studie Bodenbelagsmarkt
Stellenmarkt

Branchen-Planer

Belgien Special

Artikel-Archiv


Zipse

Ziro-Objekt-Kork mit Hotcoating-Oberfläche


Digital bedruckten Korkboden hat Zipse schon seit über fünf Jahren unter dem Begriff Ziro-Corelan im Programm. Nachdem Lico, der Zipse-Zulieferer aus der Schweiz, jüngst eine Hotcoating-Beschichtungsanlage in Betrieb genommen hat, gibt es auch Ziro-Beläge mit dieser Oberflächen-Beschichtung. Für Firmeninhaber Lothar Zipse lässt diese Oberfläche den Korkboden zu einer echten Konkurrenz von Vinylböden im Objektbereich werden. Denn Hotcoating ist eine transparente Beschichtung, die sogar den Abriebstandard AC5 erreicht.

Zipse bietet 36 digital bedruckte Corelan-Dekore, darunter über 20 Holz- und 10 Steindekore. Das Standardelement hat die Maße 915 x 305 x 11 mit einer 3 mm Naturkorkschicht auf HDF-Träger und einer 1,2 mm Naturkork-Trittschalldämmung. Eine lange Doppeldiele mit 2.470 mm existiert schon als Testversion. Doppeldiele deshalb, weil diese sogenannte Schlossdiele an den Kopfstößen so zusammengesetzt werden kann, dass eine Fuge praktisch nicht sichtbar wird. So entsteht aus zwei Einheiten eine lange Diele. Längsseitig besitzt die Schlossdiele eine schwarze Dekorfuge.

Lothar Zipse e. Kfm.
Thomas und Lothar Zipse: "Mit der Hotcoating-Beschichtung wird Korkboden sogar zu einer Alternative für Vinylbeläge im Objekt."

Etwas anders ist der Aufbau von Corelan strong im Fliesenformat von 620 x 450 x 11 mm. Hier ist der HDF-Träger mit einer 2 mm Kork-Linoleum-Verbundlage beschichtet, die Unterseite ist mit einer 2,2 mm Kork-Trittschalldämmung versehen.

aus ParkettMagazin 02/12 (Sortiment)