Studie Bodenbelagsmarkt
Stellenmarkt
Branchen-Planer

Belgien Special

Artikel-Archiv


Parador

Terrassendielen und Sichtblenden als Gestaltungseinheit

Parador stellt seine Terrassendielen Trendtime wahlweise mit strukturierten oder glatten Oberflächen zur Verfügung. Die Elemente sind in den Breiten 100, 130 und 140 mm sowie den Dicken 21 und 24 mm erhältlich. Die Befestigung erfolgt durch Verschrauben, kann aber auch in einer weiteren Variante verdeckt ausgeführt werden. Die Unterkonstruktion ist dabei mit einem Wellenprofil versehen, was die Unterlüftung der Terrasse verbessert und eine schnellere Trocknung ermöglicht.

Trendtime-Terrassenböden gibt es wahlweise in Eiche und Thermoesche. Das gilt auch für die Terrassenfliesen der Edition 1 in den drei Formaten Intreccio 500 x 500, Irregolare 600 x 290 und Griglia 1.196 x 395 mm. Ihre Bezeichnungen verdanken sie dem italienischen Designer Matteo Thun. Bei Irregolare sind unterschiedlich breite Lamellen unregelmäßig angeordnet. Bei Intreccio kombiniert Thun quadratische Elemente aus schmalen Holzprofilen schachbrettartig zu einem Holzbodentyp der Gründerzeit. Von einem exklusiven Spa inspiriert ist die Edition Griglia. Hier will man das mondäne Flair alter Bäderkultur in heimische Gärten holen. Dazu können die Fliesen schachbrettartig oder in einer Richtung hintereinander verlegt werden.

Edition-1-Produkte sind mit einer fest montierten Unterkonstruktion versehen. Sie können schwimmend mit niedriger Aufbauhöhe direkt auf eine ebene Betonfläche etc. gelegt werden. Der von Parador entwickelte U-Connector (oder auch Pin-Connector) erleichtert das Abbauen der Elemente. Das ist praktisch für zeitlich begrenzte Nutzung, etwa bei Restaurants, wenn der Terrassenboden über Winter eingelagert werden soll.

Parador GmbH & Co. KG
Die Sichtblende Trendtime 2 Tanne anthrazit bildet mit den Terrassendielen Trendtime 1 Eiche Öl-Imprägnierung Patina silber ein farblich harmonisches Bild.

Zusätzlichen Gestaltungsspielraum im Garten eröffnet das Sichtblenden-Programm von Parador. Drei Serien arbeiten mit unterschiedlichen Materialien. Pulverbeschichtetes Aluminium bestimmt das Erscheinungsbild der Edition 1. Mittels Lasertechnik werden hier ornamentale oder grafische Muster herausgeschnitten. Sichtblenden der Edition 2 bestehen aus witterungsbeständigem Textil im Streifen-Design oder Uni-Look. Mit Segeltauen sind die Stoffe an einer Edelstahlkonstruktion befestigt.

Bei den Sichtblenden der Serie Trendtime spielt Holz die Hauptrolle. Horizontal oder vertikal angeordnete, schmale Profile mit teilweise quadratischem Querschnitt lassen Licht-Schatten-Effekte entstehen. Lasuren oder Decklacke reichen in den Farbtönen von hell bis dunkel. Ein besonderes Verfahren imitiert den Verwitterungseffekt. Elegant wirken solche Sichtblenden in Kombination mit Edelstahlpfosten.

aus Parkett im Holzhandel 01/12 (Sortiment)