Studie Bodenbelagsmarkt
Stellenmarkt
Bona Inspiration
Branchen-Planer

LVT Special

Belgien Special

Artikel-Archiv


Tarkett: Vorreiter in Europa

Erster Parketthersteller mit Cradle to Cradle-Zertifikat


Nach der Zertifizierung seiner Linoleumbeläge ist Tarkett Ende 2011 als erstem europäischen Parketthersteller das Zertifikat Cradle to Cradle (Von der Wiege zur Wiege) in Silber zuerkannt worden. Tarkett gilt damit als Vorreiter in Europa bei der Kennzeichnung von Produkten mit diesem Zertifikat, dem Zertifizierungskriterien der EPEA (Environmental Protection Encouragement Agency) zugrunde liegen.

Die unterste Stufe des C2C-Zertifikats ist Basic. Hier müssen alle Inhaltsstoffe eines Produktes bekannt sein. Die toxikologischen und ökotoxikologischen Wirkungen der darin enthaltenen Chemikalien werden von der EPEA gewertet. Für alle als "rot" (nicht tolerierbar) bewerteten Inhaltsstoffe muss ein Plan zum Austausch dieser Substanzen entwickelt werden. Ebenso für die Produktrücknahme und -kreislaufführung. Außerdem muss der gesamte Energieverbrauch und der Anteil an erneuerbaren Energien innerhalb der Produktion erfasst werden.

Beim Zertifikat Silber soll zusätzlich zu den Basic-Kriterien der Anteil des kreislauffähigen Materials mindestens 50% betragen. Zur Erhöhung des Anteils erneuerbarer Energien ist eine Strategie vorzulegen. Das zertifizierte Unternehmen verpflichtet sich zu sozialen Grundsätzen und zu einem verantwortungsvollen Umgang mit Wasser.

Tarkett Holding GmbH
Das Cradle to Cradle-Logo darf Tarkett als erster Parketthersteller werbewirksam einsetzen.

Mit Gold können Produkte bewertet werden, bei denen in Ergänzung zu den genannten Anforderungen keine als problematisch eingestuften Inhaltsstoffe eingesetzt sind. Das Holz darf nicht aus bedrohten Wäldern stammen. Bei Produkten für den Innenraum müssen Untersuchungen zur Ausgasung des Materials nachgewiesen werden. Das Unternehmen erstellt einen umfassenden Plan zur Produktrücknahme und -kreislaufführung. Die Kreislauffähigkeit des Materials muss mindestens 65% betragen. Der Anteil an erneuerbaren Energien für die Hauptproduktionsschritte sollte mindestens 50 % erreichen. Die soziale Verantwortung des Unternehmens ist durch Dritte zu prüfen.

Um die Platin-Zertifizierung zu erlangen, muss das Produkt darüber hinaus zu mindestens 50 % aus "grün" bewerteten Inhaltsstoffen bestehen. Holzkomponenten erfordern eine Beglaubigung des FSC. Die Kreislauffähigkeit des Materials beträgt mindestens 80 %. Für die Hauptproduktionsschritte sind ausschließlich erneuerbare Energien einzusetzen. Wassersparen und -schützen muss nachgewiesen sowie die Qualität des Abwassers verbessert werden.

aus Parkett im Holzhandel 02/12 (Sortiment)