Studie Bodenbelagsmarkt
Stellenmarkt

Branchen-Planer

Belgien Special

Artikel-Archiv


Gemeinschaftsprojekt von Jordan und der HAWK Hildesheim

Neue Teppichboden-Ideen braucht das Land

Das Großhandelshaus Jordan hat sich von jeher über den eigenen Betrieb hinaus für Interessen der Branche eingesetzt. So unterstützt beispielsweise die W.& L. Jordan-Stiftung bereits seit 1994 die Ausbildung im Handwerk und damit den qualifizierten Nachwuchs. Das jüngste Engagement des Unternehmens gilt einerseits dem Teppichboden, andererseits der Förderung junger Designer: Jordan hat ein Seminar an der HAWK (Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst) in Hildesheim protegiert, bei dem Studenten von verschiedenen Seiten an das Produkt Teppichboden herangeführt wurden und schließlich eine eigene, marktgerechte Teppichbodenkollektion entwickeln sollten - ein spannendes Projekt unter Leitung von Dozentin Stefanie Kerpen, bei Jordan verantwortlich für Produktmarketing Textil und PR, das neue Sichtweisen und Perspektiven für den Teppichboden aufzeigt. BTH Heimtex hat das Ganze begleitet.

Teppichboden ist ein bewährtes Produkt, das jedoch speziell bei der jüngeren Generation mit einem angestaubten Image kämpft und manchmal frische, unverbrauchte Ideen vermissen lässt. Diese könnten von jungen Designern kommen, die unbefangen mit der Materie umgehen und so in der Lage sind, neuen Input zu liefern.

Grossisst Jordan, selbst einer der großen Vermarkter von Teppichboden in Deutschland, und Prof. Markus Schlegel, Dekan der Fakultät Gestaltung an der HAWK (Hochschule für angewandte Wissenschaften und Kunst) in Hildesheim haben das ungenutzte Potential des Designer-Nachwuchses erkannt. Gemeinsam initiierten sie ein hochinteressantes Projekt: Dipl.-Textildesignerin Stefanie Kerpen, bei Jordan verantwortlich für Produktmarketing Textil und PR, leitete als Gastdozent ein Seminar an der HAWK, das sich gezielt mit Teppichboden beschäftigte.

Unter dem Titel "Teppichboden im Trend - Produkt- und Kollektionsentwicklung" wurden die Studenten - alle aus den Fachbereichen Interior Design und Farbdesign - zunächst mit verschiedenen Aspekten rund um das Thema Teppichboden vertraut gemacht. Angefangen bei der Entstehungsgeschichte wurden sie in die Technik samt Herstellungsverfahren, Dessinierungsmöglichkeiten und Materialien eingeführt und erhielten zudem umfassenden Überblick über den Markt mit Zahlen, Fakten, Einsatzgebieten und Vertriebswegen.

Diese theoretische Wissensvermittlung wurde praktisch untermauert durch die Vorstellung aktueller Kollektionen aus Industrie und Handel sowie einer ganztägigen Exkursion zu Vorwerk, bei der die Studenten hautnah mit dem Produkt in Berührung kamen.

Auf dieser Basis sollten sie dann als Prüfungsaufgabe selbstständig ihre Vision eines modernen Teppichbodens entwerfen und als Gruppenarbeit eine eigene, marktgerechte Teppichbodenkollektion für den Wohnbereich samt Zielgruppendefinition und Vertriebskonzept entwickeln.

BTH Heimtex hat das Projekt begleitet und war auch bei der Präsentation der Einzelarbeiten der Studenten dabei - und begeistert von Kreativität und Fantasie der jungen Designer, die sowohl für die Industrie als auch den Handel eine Fülle neuer Anregungen und Inspirationen bieten.

W. & L. Jordan GmbH
Stefanie Kerpen, bei Jordan verantwortlich für Produktmarketing Textil und PR, leitete das Projekt.

Die Ergebnisse stellen wir detailliert in der nächsten Ausgabe von BTH Heimtex vor. Außerdem werden wir das Seminar aufbereiten, das einen komprimierten Exkurs in das Thema Teppichboden darstellt, mit dem jeder sein Wissen ergänzen oder auffrischen kann.


Projekt: Teppichboden im Trend - Produkt- und Kollektionsentwicklung

Inhalt:
- Die Geschichte des Teppichbodens: Woher kommt das Produkt?
- Technik: Herstellung, Musterung, Material- Markt: Zahlen, Fakten, Trends über den Bodenbelagsmarkt im Allgemeinen und den Teppichbodenmarkt im Besonderen- Vertrieb: Wie gelangt das Produkt von der Industrie zum Endverbraucher?- Aktuelle Kollektionen: Beispiele aus Industrie und Handel
Ziel: Entwicklung eines Teppichbodens und Konzeption einer marktgerechten Teppichbodenkollektion für den Wohnbereich
Teilnehmer: Studenten der Fachrichtung Interior Design und Farbdesign
Ausrichter: HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst in Zusammenarbeit mit W. & L. Jordan
Dozent: Dipl.-Designerin Stefanie Kerpen, Produktmarketing und PR bei Jordan


Zur Person Stefanie Kerpen

Stefanie Kerpen, Jahrgang 1967, ist mit dem Thema Teppichboden profund vertraut - von Trends über Design und Entwicklung bis ihn zum Marketing und das sowohl aus Industrie- wie aus Handelsperspektive.

Nach dem Textildesign-Studium an der renommierten Fachhochschule Niederrhein in Krefeld, das sie mit der Bestnote 1,0 abschloss, wirkte sie als Verkaufsberaterin bei einem der namhaftesten Berliner Raumausstatter, dem Haus Lammfromm & Vogel. Danach wechselte sie in die Industrie, wo sie zunächst als Design- und Produktentwicklerin für den Wohn- und Objektbereich beim Teppichbodenhersteller Schaeffler aus der Ideal-Gruppe tätig war und später mit der Leitung Entwicklung und Design der Auto-Division der Ideal-Gruppe betraut wurde. Von dort holte sie Faserhersteller Du Pont, heute Invista, als Marketing-Managerin für den Bereich Antron Teppichfasern. Seit 2007 ist sie beim Großhandelshaus Jordan, einem der bedeutendsten europäischen Grossisten für Produktmarketing und PR verantwortlich.

aus BTH Heimtex 07/09 (Wirtschaft)