Studie Bodenbelagsmarkt
Stellenmarkt
Morgenstern
Branchen-Planer

LVT Special

Belgien Special

Artikel-Archiv


Schmitz-Werke

Markisenstoffe ab 2013 aus Polyester


Creative 4.0 überschrieben die Schmitz-Werke den Messeauftritt ihrer Markilux-Sparte. Die Markisenbauer aus Emsdetten feiern "40 Jahre Erfindergeist", wie es der geschäftsführende Gesellschafter Justus Schmitz ausdrückte. Mut zu ungewöhnlichen Ansätzen beweist das Familienunternehmen mit einer seiner Soundmarkise: MP3-Player oder andere Zuspieler lassen sich an die "Concertronic-Technik" anschließen, um Musik abzuspielen. Neu auch ein geräuscharmer Markisenmotor.

Neuland betreten die Schmitz-Werke mit dem Programm "Textiles Wohnen", das drei Produktlinien umfasst: Relax (bequeme Sitzmöbel für Innenräume), Style (Outdoormöbel) und Home (Rollos und Flächenvorhänge). Außerdem neu: das Tuchgewebe Sunvas SNC, eine Polyester-Qualität, die an Acrylstoffe erinnert, aber für größere Farbvielfalt und individuellere Bemusterung nach Wunsch eingefärbt werden kann.

"Wir haben uns daher entschlossen, unsere Acrylproduktion zum Jahresende auslaufen zu lassen", verkündet Dan Schmitz, Mitglied der Geschäftsleitung. Ab 2013 würden alle Markisenstoffe der Schmitz-Werke aus Polyester bestehen. Im Vorfeld gibt es bereits eine kleine Trendkollektion aus dem neuen Material.

Schmitz-Werke GmbH & Co. KG
Markilux betritt mit dem Programm "Textiles Wohnen" Neuland. In- und Outdoor-Möbel, Rollos und Flächenvorhänge sind auf die Markisenwelt abgestimmt.

Wirtschaftlich profitiert der Markisenhersteller vom aktuellen "Nestbau-Boom" der vergangenen Jahre. "Dies hat unser Geschäft deutlich angekurbelt." So konnte bei Markilux bereits 2010 wieder ein Umsatzplus von rund 12 % im Vergleich zum Vorjahr verzeichnet werden. Dieser Trend habe sich 2011 mit einer weiteren Umsatzsteigerung fortgesetzt.

aus BTH Heimtex 04/12 (Sortiment)