Studie Bodenbelagsmarkt
Stellenmarkt
Branchen-Planer

Belgien Special

Artikel-Archiv


Heimtextil Trends 2010/2011

Uni(re)verse - Innendesign neu interpretiert

"Uni(re)verse" lautet der Titel der Heimtextil-Trends 2010/2011, die die Messe vor dem Start im Januar in Form eines Trendbuchs präsentiert. Die vier von Trendscouts, Produkt- und Materialdesignern herausgearbeiteten Stilrichtungen führen von der Gegenwart in die Zukunft: Futuristic, Temptation, Hypernature und Intuition stellen nachhaltigen Öko-Luxus, Tradition und Moderne, Natur und Innovation sowie spontane Kreativität in den Mittelpunkt. Bei ihren Trendanalysen legt die Messegesellschaft ein spezielles Augenmerk auf die Bereiche Interieur Design und Dekoration. Damit zeigt sie Industrie, Designern, Planern, Raumausstattern und Innenarchitekten die neuesten Entwicklungen auf und gibt Anregungen. Zur besseren Verständlichkeit wurden die Trendthemen in jeweils drei Ausprägungen unterteilt. Farbkarten, Collagen und Interieur-Fotografien sollen die Umsetzung am Markt erleichtern. Trend 2010/2011 ist bereits die 20. Ausgabe dieser kreativen Vorschau. Das textile Wohndesign wird exklusiv am 13. Januar 2010 auf der weltweit größten Messe für Wohn- und Objekttextilien präsentiert. Die kreativen Köpfe dieses jüngsten Trendtables für die kommende Saison kommen aus Japan (Dan Project), Großbritannien (The Future Laboratory), den Niederlanden (Stijlinstituut Amsterdam), Frankreich (Carlin International), Deutschland (bora.herke) und erstmalig aus Schweden (ColourHouse).

Futuristic: Zurück zu Mutter Natur mit Blick in die Zukunft

Die Ressourcen der Erde sind begrenzt und müssen deshalb gepflegt und geschützt werden. Mit diesen ökologischen Gedanken beschäftigt sich das Trendthema Futuristic. Für das Interieur Design bedeutet das, die Authentizität und die Schönheit der Erde wiederzuentdecken. Doch gilt es, diese Rückbesinnung mit Raffinesse modern zu reflektieren. Die Produkte geben sich schlicht mit hohem Qualitätsanspruch - "Eco-Luxus" mit natürlicher Optik. Erdfarben werden mit cremigen Tönen kombiniert, feines Flechtwerk und schaumiges Volumen stehen im Fokus.

Die Ausprägung Refined roots symbolisiert unregelmäßige Strukturen aus der Natur und interpretiert diese neu - etwa mit Makramees, Maxi- oder Mini-Plissees. Mit Lesstravagance zeigen die Trendscouts, dass weniger mehr ist. Der Eco-Luxus zeigt sich hier in der Vermischung von schlichten und einfachen Stilvarianten mit elementaren Formen der Extravaganz. Die Materialien sind hochwertig und natürlich. Doch gibt es auch Überraschungen: Beispielsweise wird Holz mit synthetischen Materialien kombiniert. Die dritte Ausrichtung Infinite time ist eine Kombination aus rohen und sanften Materialien.

Temptation: Sinnlichkeit in Verbindung mit der digitalen Welt

Bei Temptation trifft Tradition auf Moderne. Heute wird es immer wichtiger, eine Privatsphäre zu schaffen, in der sich der Mensch wieder finden, seine inneren Werte entdecken und eine Reise in das Land der Fantasie unternehmen kann. Zeitlose Formen treffen hier auf überraschende Neuentwicklungen. Dabei spielen die so genannten verbotenen Farben wie das giftige Absinth-Grün oder Burgundrot eine Rolle.

Beim Unterthema Intimate sphere wird der Look des Abgenutzten für moderne Beschichtungen übernommen. Glanz wird durch Patina-Effekte zurückgenommen, beanspruchtes Leder tritt hinter grellem Kunststoff hervor. Irresistible staging stellt das Verhältnis von Altem und Neuem, Echtem und Nachgemachtem auf den Kopf. Gegensätzliche Materialien wie bunter Kunststoff in Verbindung mit klassischen Bordüren vervollständigen diese Rubrik. Digital classics schließlich verwischt die Grenze zwischen Realem und Virtuellem und zeigt eine Reise zwischen Fantasie und Gegenwart. Dabei wird Klassisches völlig neu interpretiert. Damastbrokate und Jacquards laden ein zu sinnlicher Nonchalance.

Heimtextil Frankfurt
Futuristic
Heimtextil Frankfurt
Temptation
Heimtextil Frankfurt
Hypernature
Heimtextil Frankfurt
Intuition

Hypernature: Natur trifft Innovation

Hypernature ist von der Natur inspiriert, technologisch präsentiert und futuristisch umgesetzt. Reflexionen und metallische Illuminationen verdeutlichen den Gegensatz von Technologie und Natur. Die Kraft und die positive Energie der Natur soll in die Städte transportiert werden, um das tägliche Leben der Menschen zu erleichtern und zu verschönern. Frische und urbane Farben werden hier mit Smog-Tönen kombiniert. Die Formen sind organisch, natürlich, werden runder und weicher. Die Materialien sind natürliche Gewebe mit zusätzlichen Funktionen: Leinen ist antibakteriell, Soja oder Bambus kombiniert mit Alovera haben einen kühlenden Effekt.

Beneficial innovations verleiht durch filigrane Ton-in-Ton-Stickereien modernen und rationalen Elementen ein wenig Wärme, spielt mit Transparenz. Die Symbiose mit der Natur wird in Organotech durch einen Hauch von Frische deutlich. Hybride Materialien werden durch zusätzliche Behandlungen wasserabweisend oder antibakteriell. Eine Kreation aus weichen, leuchtenden Lichtgebilden, Schichtungen und feinen Sinnestäuschungen transportiert die Layering reality - Realität nähert sich der Poesie.

Intuition: Zwischen nützlich und verspielt

Intuition ist ein Gute-Laune-Thema mit impulsiver Kreativität, bunten, zeitgenössischen Farben und grafischer Ausprägung - frisch, jung, urban. Easy Design mit simplen, geometrischen Formen. Einfache Objekte werden sowohl farblich als von der Form her ungewöhnlich gestaltet, einfache Strukturen in kräftigen Farben umgesetzt. Die Formen sind zwar geometrisch, aber nicht unbedingt regelmäßig. Es wird mit 3-D-Effekten herumexperimentiert, Klassiker wie Karos oder Streifen kommen neu daher durch den Kaleidoskop-Effekt. Prints zeigen fast ethnische Muster, Jacquards werden mit Monoblock-Farben kombiniert, um Kontraste zu schaffen. Moderne Materialien wie Plastik zeigen sich mit hochwertigen, nachhaltigen Materialien wie Holz. Ein großes Comeback feiert Leder.

Impulsive creativity bringt kräftige Farben und naive, bildliche Muster zur Geltung. Bei Graphic fascination spielen Drucke und Oberflächenbeläge mit den Formen und bringen gute Laune in das kreative Heim. Ebenso kontrastreich ist Magic simplicitiy, das leuchtende Farben und neutrale Töne zusammenbringt. Das Ergebnis ist von hochenergetischer Dynamik.

aus BTH Heimtex 12/09 (Wirtschaft)