Werkhaus
www.decostayle.com
Domotex 2018Domotex Shanghai 2018 Branchen-Planer Branchen-Planer

Artikel-Archiv


BTH/BBE-Kundenbarometer 2009 Tapeten

Tapeten - Wo kauft der Fachhandel am liebsten ein?

Die Top 3 bei unserem BTH/BBE-Kundenbarometer Tapete sind seit Jahren fest zementiert: Als Nr. 1 sitzt Rasch fest im Sattel, auf dem zweiten und dritten Platz wechseln sich A.S. Création und die Marburger Tapetenfabrik ab. Bemerkenswert: Alle drei verfügen über eine extrem hohe Marktdurchdringung in den neuen Bundesländern - 100 %. Besser gehts nicht. Auf Platz 4 ist P+S hochgeschossen.

Der ostdeutsche Fachhandel mag Tapeten und besonders gern mag er die Tapeten von Rasch, A.S.Création und der Marburger Tapetenfabrik... Diese drei Anbieter kommen in den neuen Bundesländern auf einen optimalen Verbreitungsgrad von 100 %, den das aktuelle BTH Heimtex/BBE-Kundenbarometer ermittelt hat. Auch P + S, Rasch Textil und Erfurt erfreuen sich mit einer Marktpenetration von 88, 78 und 68 % überdurchschnittlicher Beliebtheit bei den Befragten aus Ostdeutschland.

Rasch ist auch mit den westdeutschen Kollegen bestens im Geschäft: 94 % aller Fachhändler, die Tapeten führen, bestücken ihr Programm mit Kollektionen aus Bramsche. Quer durch die ganze Bundesrepublik kommt das Familienunternehmen auf eine Marktdurchdringung von 95 %, noch mal 6 % mehr als im Vorjahr, und liegt damit unangefochten auf dem 1. Platz.

Aber auch eine Präsenz von 83 % bei A.S. Création kann sich sehen lassen. Der einzige börsennotierte deutsche Hersteller hat dieses Jahr die Marburger Tapetenfabrik überholt und ist auf Rang 2 vorgerückt. Die Gummersbacher haben minimal im Westen und bei den Filialisten verloren - nämlich einen bzw. zwei Prozentpunkte -, das aber durch ein Plus von 10 % bei den selbstständigen Händlern mehr als kompensiert.

Bei der Marburger gehts immer mal wieder ein wenig rauf oder runter. 2009 hat sie tendenziell ein wenig eingebüßt, speziell bei ihren Kunden aus den alten Bundesländern und relativ gleichmäßig verteilt bei den selbstständigen Händlern und Filialisten. Aber diese leichte Bewegung kennt man aus den Vorjahren. Im nächsten Jahr kann es schon wieder ganz anders aussehen.

Als Shooting Star erweist sich in diesem Jahr P+S International. Da war der Außendienst offenbar besonders fleißig unterwegs, denn der Verbreitungsgrad der Gummersbacher hat sich von 46 auf 71 % hochkatapultiert. Dabei liegen die Bastionen des Unternehmens in den neuen Bundesländern und bei den Filialisten. Immerhin kaufen aber auch über die Hälfte der Selbstständigen und zwei Drittel der Westdeutschen bei P+S ein.

Rasch Textil hat seinen 5. Platz verteidigt, wenn auch mit einigen Abstrichen. Dem zur Rasch-Gruppe gehörenden Tapeten- und Textilverlag gelang es bei den westdeutschen Befragten und den Filialisten nicht, an die Bedeutung des vergangenen Jahres anzuknüpfen.

Tapetenfabrik Gebr. Rasch GmbH & Co. KG
Bei welchen Anbietern von
Tapeten kauft der Fachhandel ein?

Auch Erfurt konnte die Zahlen von 2008 nicht halten. Wobei das BTH Heimtex/BBE-Kundenbaromer sich stets ausschließlich auf die Tapeten von Erfurt bezieht. Das marktdominante Rauhfaser-Sortiment aus Wuppertal wird bewusst nicht abgefragt, weil Erfurt unangefochtener Marktführer in Deutschland, Europa und der Welt ist und damit praktisch konkurrenzlos im Handel.

Mit Essener Tapeten-Import und Schmitz Tapetenimport platzieren sich zuverlässig alljährlich zwei Schwestergesellschaften unter den Top 10, die sich der hochwertigen Tapete verschrieben haben und aus den Angeboten der internationalen Tapetenindustrie ihre Programme marktgerecht zusammen stellen. Dabei ist Essener noch etwas stärker im Osten und bei den Filialisten, was kaum verwundert, da die Kollektionen auf einen breiteren Geschmack und etwas konsumiger angelegt sind als die von Schmitz.

Zwei Plätze abwärts gerutscht auf Rang 9 ist Erismann. Die Breisacher mussten querbeet herbe Verluste hinnehmen, bei den Filialisten und in Westdeutschland noch stärkere als in Ostdeutschland und bei den selbstständigen Händlern.

Auch die Bedeutung des Großhandels und der Kooperationen als Einkaufsquelle für Tapeten hat sich laut BBE-Befragung 2009 gegenüber dem Vorjahr verringert. Speziell die alten Bundesländern waren zurückhaltender.

Aber es geht auch andersherum: Mit Pro Ambiente, die hierzulande unter anderem Omexco vertreten, Kreativa und BN sind zum Schluss noch drei Aufsteiger zu nennen, die sich unter die Top 11 hochgearbeitet haben. Herausgefallen ist dagegen Coswig.

aus BTH Heimtex 12/09 (Wirtschaft)