Studie Bodenbelagsmarkt
Stellenmarkt
Bona Inspiration
Branchen-Planer

LVT Special

Belgien Special

Artikel-Archiv


Wintersteiger

Lamellen mit rustikalem Erscheinungsbild


Der Parkettmarkt verlangt nach Oberflächen mit einem ursprünglichen Erscheinungsbild. Natürliche Verfärbungen, Äste und Risse sind gefragt. Kernholz ist heiß begehrt. Diesem Trend folgend muss die Holzausbeute optimiert werden. Voraussetzung für das effiziente Auftrennen großer Holzblöcke und die Produktion erstklassiger Lamellen sind Anlagen mit flexibler Konzeption, maximaler Schnittleistung und absoluter Präzision.

Der österreichische Maschinenhersteller Wintersteiger nutzt für diese Zwecke seine Dünnschnitt-Technik. Unter dem Motto "Vom Block zur Lamelle mit Vorschnitt und integriertem Nachschnitt" wurde in der Firmenzentrale Ried eine konzeptionelle Auftrenn-Anlage gebaut, in der alle Möglichkeiten der hauseigenen Dünnschnitttechnologie effizient zum Einsatz kommen.

Wintersteiger AG
Im Finalschnitt mit der DSB Twinhead NG werden aus dünnen Vorschnittblöcken je drei Lamellen gesägt.

Das funktioniert so: Für den Vorschnitt wird der große Holzblock durch drei aneinander gereihte Dünnschnitt-Bandsägen DSB Singlehead mit Shuttle-Vorschub geschickt. Es entstehen dünne Vorschnittblöcke in Dreifachstärke der endgültigen Lamellendicke. Dieser Dreifachschnitt gewährleistet die kontinuierliche Materialversorgung der nachfolgenden Maschine, einer DSB Twinhead NG, auch während des Rückhubs der Shuttle-Anlage. Und schon der Vorschnittblock besticht, laut Wintersteiger, mit "enormer Präzision und minimaler Schnittfuge". Dann, im Endschnitt mit der zweimoduligen Dünnschnitt-Bandsäge DSB Twinhead NG, werden beim Parallelschnitt mit den übereinander angeordneten Sägemodulen zusätzliche Maßänderungen infolge von Holzverzug ausgeschaltet. So können pro Arbeitsschicht mit der finalen DSB Twinhead NG rund 2.500 m Lamellen hergestellt werden. Die neue Musteranlage in der Wintersteiger-Zentrale in Ried steht Fachleuten ab Mitte April 2012 für kurze Zeit zur Besichtigung zur Verfügung.

aus ParkettMagazin 03/12 (Sortiment)