Stellenmarkt

Branchen-Planer

LVT Special

Belgien Special

Artikel-Archiv


Eurobaustoff

In diesem Jahr bereits sieben neue Gesellschafter

Eurobaustoff gab den Neuzugang der Firmen Heinrich Wehmeyer - Westfälisches Holzkontor, Münster, sowie Westfalen Baustoff, Hagen, bekannt. Damit sind der Kooperation in diesem Jahr bereits sieben neue Gesellschafter beigetreten.

Das Westfälische Holzkontor ist ein traditioneller Großhandel mit Schwerpunkt im Bereich Holzwerkstoffe und Sperrholz. Im Januar dieses Jahres bezog die Firma im Norden von Münster einen neuen Standort. Auf 12.000 qm präsentiert sich das Unternehmen direkt an der Autobahn A 1, Ausfahrt Münster Nord, mit einer über 4.000 qm großen Holzhandels-Logistikhalle. Neben dem Holzhandel gehört zum Unternehmensverbund auch ein eigenes Furnierwerk in Havixbeck; an einem weiteren Furnierwerk in den USA ist Wehmeyer beteiligt. Der Großhändler erzielte 2008 einen Jahresumsatz in Höhe von über 6 Mio. EUR. Die wichtigsten Kundengruppen sind Tischler und Innenausbauer aus dem Raum Münsterland, Ostwestfalen und dem nördlichen Ruhrgebiet.

"Dieser Gesellschafterzugang ist ein großer Gewinn für uns", betont Ulrich Wolf, Vorsitzender der Eurobaustoff-Geschäftsführung. "Das Holzkontor Wehmeyer sichert uns noch mehr Kompetenz im Bereich Holz. Die Eurobaustoff unterstreicht damit einmal mehr, dass sie nicht nur als Kooperation mittelständischer Baustoff-, Holz- und Fliesenhändler führend in Europa ist. Sie meldet jetzt berechtigte Führungsansprüche im deutschen Holzhandel an."


Die Westfalen Baustoff in Hagen ist eine Allianz von derzeit 14 Unternehmen mit 25 Betriebsstätten in Nordrhein-Westfalen. Der Außenumsatz wird mit rund 170 Mio. EUR beziffert. Durch die Neuaufnahme der beiden Gesellschafter hat die gemäß eigenen Angaben umsatzstärkste Kooperation mittelständischer Fachhändler für Baustoffe, Holz und Fliesen in Europa ihre Marktposition weiter ausgebaut. Der Kooperation zählt jetzt 472 Gesellschafter mit 1.240 Standorten.

aus ParkettMagazin 05/09 (Wirtschaft)