Messe Park
Stellenmarkt
DGNB-Seminar 2018 Branchen-Planer

Belgien Special

Artikel-Archiv


FN Neuhofer: Jetzt auch OSB als Trägermaterial für Leisten

Familienunternehmen mit großem Entwicklungspotential

Leisten sind das Hauptgeschäft des Traditionsunternehmens Neuhofer. Die Österreicher haben sich hohe Ziele gesetzt. Die Vorzeichen dafür sind gut. Bis April hatten die Kunden ihre Lager abgebaut und benötigten Nachschub. Das führte zu einer Auftragslage, die im Hochsommer das Niveau des Vorjahres erreicht hatte. Daher musste bislang auch keine Kurzarbeit angesetzt werden. Nur die Anzahl der Leiharbeiter wurde reduziert.

Der österreichische Produktionsstandort Zell am Moos ist das Herz des des Leistenherstellers FN Neuhofer. An dieser lokalen Verbundenheit wird nicht gerüttelt. Zwar zeugt ein Tochterunternehmen mit Lager in Charlotte, USA, von globaler Ausdehnung, doch Großinvestitionen werden nur in Österreich realisiert. Bis 2006 entstanden neue Produktionshallen und vollautomatisierte Anlagen. Jüngste Investitionen waren Grundstückszukäufe von ca. 10.000 qm am Stammwerk, um Raum für Erweiterungen zu schaffen. Zur Erhaltung und Stärkung der Konkurrenzfähigkeit sind Investitionen in verschiedenen Unternehmensbereichen geplant: Optimierung der Produktionsabläufe, Automatisierung und Logistik, Erhöhung der Kapazität. Produktentwicklung und Marketing sind weitere Bereiche, für die zusätzliche Mittel bereitgestellt werden sollen.

"Alles" aus einer Hand

Im Vordergrund des Neuhofer-Sortiments stehen furnierte sowie mit Folie ummantelte Leisten mit Kern aus PEFC zertifizierten heimischen Hölzern und aus FSC zertifizierten Tropenhölzern. Hinzu kommen Bodenprofile aus Wood Plastic Composite (WPC), HDF und Aluminium und Massivholzleisten. Für besondere Anwendungen sind Bodenprofile und Sockelleisten in biegsamer Ausführung sowie Rohrabdeckleisten im Angebot. Für individuelle farbige Anstriche wurde die FN paint-on Leiste entwickelt. Als Zubehör sind Eck- und Endprofile sowie Befestigungssysteme und Verlegezubehör lieferbar. Schließlich gehören zum Bodenbereich noch die FN lock-on Treppenabschlussprofile.
Erweitert hat Neuhofer sein Angebot an Oberflächendesigns. Jedes Tapetendekor lässt sich auf Leisten übertragen, so dass Sockelleisten und Wandbelag zu einer Einheit verschmelzen. Möglich wurde diese Technik durch den Einsatz eines besonderen Klebstoffs. Installiert man die Tapetendekor-Sockelleiste mit dem FN Clipsystem, kann später bei einem Tapetenwechsel auch die Leiste ohne Probleme gewechselt werden.

Auch die Dessins von Linoleum, PVC-, Vinyl- und Textilbelägen lassen sich auf die Leiste bringen - entweder als identisches Material oder in Form eines digitalen Papierdruckes. Ganz neu ist eine strukturiert geprägte und lackierte Silberfolie als Leistendekor. Abgerundet wird das umfassende Angebot mit einer Sockelleiste, die mit echtem Lederfaserstoff bezogen ist. Im Verkauf am erfolgreichsten sind folierte Leisten mit einer Dicke von 18 mm.

Neu: Leistenkern aus OSB

Bei aller Materialvielfalt steht Holz als Kernmaterial im Mittelpunkt. Dabei steht Neuhofer neuen Werkstoffen offen gegenüber. So wird seit Kurzem OSB als alternatives Trägermaterial eingesetzt. Ein entsprechendes Patent wurde bereits angemeldet. Im Vergleich zu keilgezinkter Fichte bietet OSB einige Vorteile. Als homogener Werkstoff ist der Verbund aus Klebstoff und Holzspänen weniger klimaanfällig, verzieht sich kaum und hat eine hohe Steifigkeit in jeder Richtung. Fichteträger dagegen sind abhängig von Wuchs und einseitiger Faserrichtung, können im Präsenter austrocknen, sich krümmen oder zeigen mitunter sogar Harzaustritte.

Produktion auf dem neuesten Stand

Neuhofer kann auf seinen Ummantelungs- u. Hobelanlagen pro Tag 550.000 lfm. herstellen. Die Jahreskapazität summiert sich zu 110 Mio. lfm., die aneinander gereiht ein Leistenband ergeben, mit dem man etwa zweieinhalb Mal die Erde umrunden könnte.

Neuhofer Holz GmbH
2009 als "bestes Familienunternehmen Österreichs" ausgezeichnet: v.l. Franz Neuhofer sen., Christiana, Viktoria, Caroline, Martin und Franz Neuhofer jun.

Qualität steht bei der Produktion an erster Stelle. Die Österreicher nutzen die Vielfalt europäischer Ingenieurskunst mit Sägen von Paul, Hobelmaschinen von Weinig, Ummantelungsanlagen von Barberan, Düsphol und Friz, der Lackierstraße von Giardina und Verpackungstechnik von Hugo Beck. Patentierte Eigenentwicklungen ergänzen den modernen Maschinenpark. Hinzu kommen Anlagen aus eigener Entwicklung, für die Neuhofer etliche Patente erteilt. Weitere Verfahrenspatente sind angemeldet. Stolz ist man auf die einzig existierende, komplett verkettete Anlage für die Leistenherstellung - von der Zuführung der MDF-Elemente bis zur fertig verpackten Palette.

"Wir leisten mehr" lautet deshalb auch die zentrale Botschaft des Leistenherstellers mit seiner fast 360-jährigen Geschichte. Geschäftsführer Franz Neuhofer junior. "Durch die laufende Erweiterung der Produktion und der Lagerkapazität verfügen wir über einem Konzern vergleichbare Ressourcen, halten aber an der Flexibilität zur Erfüllung spezieller Kundenwünsche fest. Den Weg zum Erfolg haben uns innovative Produkte, moderne Technologien, Qualität und Zuverlässigkeit, Unterstützung und Service sowie ein optimales Preis-Leistungs-Verhältnis geebnet."

Kunden in aller Welt

Bei einem Exportanteil von 86% liefert FN Neuhofer seine Produkte in rund 90 Länder der Erde. Die Reihenfolge der wichtigsten Märkte beginnt mit Deutschland und Österreich und setzt sich fort mit Russland, Frankreich, Holland und Großbritannien. Die britische Insel allerdings gilt derzeit - wie auch Spanien und USA - als schwieriges Verkaufsgebiet.

Abnehmer für FN-Produkte sind die Hersteller von Bodenbelägen, der Möbelhandel, Großhandel, Distributeure und Baumärkte. Neuhofer ist dabei bestrebt, seine eigene Marke FN in den Köpfen der Kunden zu verankern - sogar bis hin zum Endverbraucher am Point of Sale. Werbemaßnahmen richten sich daher sowohl an den Fachhandel als auch an den Konsumenten im Baumarkt. Neben individuell ausgerichteten PoS-Konzepten im FN-Design gibt es nach Kundenwunsch gefertigte Mustermappen und Installations-Videos. Außerdem beteiligt sich Neuhofer an Gemeinschaftsständen auf internationalen Messen, beispielsweise in Moskau oder Barcelona. Industriellen Abnehmern liefert Neuhofer auf Wunsch Profile und Leisten unter Eigenmarke.



Neuhofer in Kürze

FN Neuhofer Holz GmbH
Haslau 56, A-4893 Zell am Moos
Tel.: +43 (0)6234 / 85 00-0
Fax: +43 (0)6234 / 85 00-34
www.fnprofile.com
office@fnprofile.com

Produkte: Sockel-, Profilleisten, Treppenkanten, Zubehör für Boden, Wand, Decke
Umsatz 2008: 41,4 Mio. EUR
Exportrate: 86%
Geschäftsführer: Franz Neuhofer jun. und Martin Neuhofer
Vertrieb/Export: Johannes Fridrich
Marketing: Franz Neuhofer jun.
Entwicklung: Franz Neuhofer jun.
Werksleiter: Robert Grünwald

aus ParkettMagazin 06/09 (Wirtschaft)