Werkhaus
www.decostayle.com


Kronotex Branchen-Planer

Artikel-Archiv


Hagebau

Zentral regulierter Umsatz erstmals über 4 Mrd. EUR

Die Hagebau Gruppe, Soltau, setzt ihr Wachstum auch in Zeiten der Wirtschaftskrise unbeirrt fort. 2009 wurde erstmals in ihrer 45-jährigen Geschichte die Vier-Milliarden-Euro-Umsatzmarke überschritten. Die Erlöse stiegen gegenüber 2008 um 4,2% auf 4,1 Mrd. EUR und lagen damit deutlich über Plan. Das Wachstum wurde dabei insbesondere von den Mitgliedern der Kooperation in Deutschland getragen, die ihren zentralfakturierten Einkaufsumsatz um 4,5% auf 3,83 Mrd. EUR erhöhen konnten. In Deutschland konnten sowohl Fachhandel als auch Einzelhandel zulegen. Der Einkaufsumsatz im Baustoff-, Holz- und Fliesenhandel nahm um 2,4% auf 2,29 Mrd. EUR zu. Die von Soltau aus betreuten Holzhändler (inklusive der Mitglieder E/D/E, Wuppertal, und EK/servicegroup, Bielefeld) kauften Waren im Wert von 588,9 Mio. EUR über die Zentrale ein, was einer Zunahme von 3% entspricht. Verantwortlich für diesen Zuwachs waren die Mengensteigerung in den Bereichen Schnittholz/Hobelware und Holzwerkstoffe sowie die umgesetzten Preissteigerungen im Markt. Die Hagebaumärkte (293 Standorte) konnten die Einkaufsumsätze um 4,1% auf einen neuen Rekordwert steigern. Einen Höchststand erreichte auch die Zahl der Standorte: Per 30. November 2009 gehörten der Gruppe 1.289 Betriebsstätten an und damit 109 mehr als im vergangenen Jahr.


aus ParkettMagazin 02/10 (Wirtschaft)