Studie Bodenbelagsmarkt
Stellenmarkt
Branchen-Planer

Belgien Special

Artikel-Archiv


Tarkett

Mut zur Farbe am Boden


Ein Parkettboden ist ein langlebiges Produkt - unterliegt aber auch diversen Farbtrends. Bei seinen Holzfarben 2012 achtet Tarkett aber auf Holzfarbtöne, die dem Endverbraucher über viele Jahre ein ausgewogenes und angenehmes Aussehen des Parketts ermöglichen. Zum Beispiel Grau als kombinationsneutrale Grundfarbe, die bei den Frankenthalern jetzt in vier neuen Nuancen vertreten ist. Die gebeizten und meist gebürsteten Eichenoberflächen finden sich sowohl im Schiffsbodenprogramm ,Salsa als auch im Dielenprogramm der Tarkett-Mehrschichtparkette und Furnierböden.

Als absolute "Megatrendfarbe" der nächsten Jahre gilt bei Tarkett allerdings Grün - und zwar in sämtlichen Schattierungen. Das Unternehmen bietet davon zwei dunkle und gleichzeitig sehr weichen Nuancen, die mit sämtlichen Grüntönen und ihren Komplementärfarben harmonieren sollen, sich aber auch mit vielen anderen Farben kombinieren lassen. Avocado und Olive heißen die neuen Farben. Die leicht metallisch schimmernde Avocado-Variante passt hervorragend zum modernen Minidielenformat von 117 mm Breite (Furnierboden Kollektion Eiche ,Viva). Der ausgewogene Farbton Olive wiederum harmoniert perfekt mit der 190 mm breiten Eichendiele ,Epoque und ihrer rustikalen Vintage-Oberfläche.

Mut zu Farbe: Der Trend "Urban Happiness" beschreibt bei Tarkett einen modernen, großstädtischen und vielfarbigen Wohnstil. Das Unternehmen liefert dazu eine passende Bodenfarbe: ein Blau im Used-Look einer Designerjeans als Minidiele mit gebürstetem Eichenholzfurnier (Kollektion ,Viva Line).

Holz hat von Natur aus einen bräunlichen Ton. Mit einem zusätzlichen Schuss (brauner) Farbe lassen sich zusätzliche Nuancen schaffen, die gleichzeitig sehr natürlich wirken. Drei neue Schattierungen tauchen dazu 2012 bei Tarkett auf bei gebürsteten Eichenoberflächen für alle Konstruktionen und Formate: Praline, Haselnuss hell und Aubergine.

Tarkett Holding GmbH
Braun ist nicht gleich braun. Der warme Ton der neuen Holzfarbe Praline erinnert an Schokolade.

Weiße Holzböden haben sich am Markt längst durchgesetzt. Was zunächst wie ein kurzlebiger Trend aussah, hat sich zu einem modernen Klassiker entwickelt. Tarkett weitet daher die beliebte Oberfläche "Eiche Patina weiß gebürstet" auf seine Landhausdielen- und Minidielenformate aus. Mit ,Cotton White nimmt der Anbieter ein weiteres, aber weicheres Weiß in sein Sortiment auf, das mit modernen und minimalistischen Interieurs ebenso harmoniert wie mit dem Flair einer Altbauwohnung. Erhältlich ist ,Cotton White im Dreistab- und Einstab-Programm.

Schwarz war als Farbe für einen Fußboden vor einigen Jahren noch nahezu unvorstellbar. Inzwischen hat sich Schwarz gerade in der modernen Innenarchitektur zu einer Konstanten im Fußbodendesign entwickelt. Als Konsequenz entwickelte Tarkett für seine Linien ,Epoque, ,Tango und ,Viva neue Schwarz-Varianten; das Landhausdielenprogramm ,Epoque erhält zusätzlich ein etwas helleres Effektdesign mit einem Hauch Kupfer, der die gebürstete Holzoberfläche zum Schimmern bringt.

Tarkett-Marketingleiter Roberto Jacono zeigt sich überzeugt von den neuen Designideen im Holzbodensortiment: "Durch die modernen Farbkonzepte lässt sich die POS-Präsentation viel emotionaler gestalten." Denn: Das Interesse des Verbrauchers weckt man zunächst über die Optik, bevor dieser nach harten Fakten wie Nutzschicht, Strapazierbarkeit, Verlegesystem oder Umweltzertifikaten fragt.

aus ParkettMagazin 05/12 (Sortiment)