Studie Bodenbelagsmarkt
Stellenmarkt
Morgenstern
Branchen-Planer

LVT Special

Belgien Special

Artikel-Archiv


Heimtextil Sonderschau "Campus"

Nachwuchsdesigner präsentieren


Chemnitz - Designs der Profis von morgen werden zur Heimtextil wieder in einer Sonderschau zu begutachten sein. Für die "Leistungsschau" europäischer Designhochschulen stellt die Messe Frankfurt erneut unentgeltlich die Sonderfläche "Campus" in Halle 1 zur Verfügung. Organisiert wird das Meeting, das Studenten und Messe-Fachbesucher zum Dialog zusammenführen will, vom Verein rooms for free e. V., Chemnitz.

Führende europäische Akademien nutzen diese Chance für eine Präsentation, bei der Nachwuchsdesigner Ideen für textile Flächen vorstellen, die speziell für Heimtextil-Zielgruppen entwickelt wurden. Schwerpunkt in diesem Jahr soll "die Brücke in den Beruf" sein. So geben Hochschulen ihren Diplomanden Gelegenheit, mit der Vorstellung ihrer Abschlussarbeit direkte Kontakte zur Welt der textilen Unternehmen zu knüpfen.

Aus Deutschland beteiligen sich Designstudenten der Hochschulen Hof und Reutlingen, der Kunsthochschule Berlin-Weißensee und der Hochschule für Angewandte Kunst Schneeberg. Aus dem Ausland werden Abordnungen von Hochschulen Dänemarks, Englands, Estlands, Finnlands, Frankreichs, Österreichs, Polens, der Slowakei, Spaniens, der Türkei und Ungarns vertreten sein.

Heimtextil Frankfurt
So präsentierte sich die Sonderschau "Campus" zur Heimtextil 2009; im Vordergrund des Gemeinschaftsstandes europäischer Hochschulen die Installation der University of the Arts, London.

Ein Informationspool wird auf dem "Campus" Auskunft über Studienangebote und Projekte für Textildesign und Mode an den Hochschulen geben. Hauptziel des die Sonderschau koordinierenden Vereins rooms for free e. V. ist es, akademische Ausbildungsstätten mit Textilunternehmen zu vernetzen und vielfältige Kontaktmöglichkeiten für die Förderung von Nachwuchsdesignern zu schaffen. Mit der Unterstützung des Vereins setzt die Frankfurter Messe Maßstäbe für die Förderung des europäischen Designernachwuchses.

aus Haustex 01/10 (Wirtschaft)