Studie Bodenbelagsmarkt
Stellenmarkt
Branchen-Planer

Belgien Special

Artikel-Archiv


Ambiente Internationale Frankfurter Messe

Mehr Raum für Avantgarde, Marken und Design


Frankfurt - Die drei Weltleitmessen Dining, Giving und Living präsentieren vom 12. bis 16. Februar Neuheiten rund um Tisch, Küche, Hausrat, Schenken und Wohnen. Ab 2010 wechseln Living mit ihren Angebotsbereichen Interiors & Decoration, Loft, Seasonal Decoration, Outdoor Living und Passage, und ebenso die Weltleitmesse Giving auf die Westseite des Messegeländes und belegen die Hallen 8.0, 9.0, 10.1, 10.2. sowie die neue Halle 11, die ab 2010 mehr Raum für Design und starke Markenauftritte bieten soll.

Living steht für die exklusive Welt des Wohnens, Einrichtens und Dekorierens. Rund 1.000 Aussteller von Möbeln, Wohn- und Einrichtungsaccessoires sowie Heim- und Haustextilien vertreten alle Stilrichtungen von klassisch bis modern, von schlicht bis opulent. Vor allem das Angebot an modernem Design präsentiert sich im "Loft" in der Halle 11.0. Auf der Hallenebene 11.1 wird "Young & Trendy" geboten. In der Halle 11.0 sind die jungen Nachwuchsdesigner im Bereich "Talents" zu finden, und ebenso in "Next" Start-up-Unternehmer mit Designerhintergrund. Hochwertige Auswahl und internationale Einrichtungsideen verteilen sich auf die Hallen 9.0 und 8.0, wo den Fachbesuchern zum ersten Mal auf einer europäischen Messe exklusives Textildesign aus Westafrika geboten wird. Im Zuge der Neustrukturierung belegt Dining die Hallen 1 bis 6. Die Bereiche Küche und Haushalt wurden vergrößert. In Halle 1.1 und 1.2 sind trendige Küchenhelfer und -accessoires, Tisch- und Küchentextilien untergebracht, während sich der "richtige" Kitchen-Bedarf in Halle 3.0 und 3.1 findet.

Aufgetischt mit Neuheiten und Ideen für einen perfekt gedeckten Tisch wird in den Hallen 4, 6.2 und 6.3. So werden Firmen mit hohem Designanspruch im Bereich Contemporary Design in Halle 4.0 zu finden sein, in 4.1. weitere Luxusmarken, und schließlich in 4.2 das Kernsortiment für den gedeckten Tisch. Erstmals wird es 2010 neben den "Talents" im Bereich "Loft" auch ein Areal "Table" mit Nachwuchsdesignern in Halle 4.0 geben.


Wohin führt der immer deutlicher spürbare Wunsch nach Einfachheit, Qualität, Glaubwürdigkeit, Authentizität? Das Designteam bora.herke hat die internationalen Entwicklungen interpretiert und präsentiert marktrelevante Trends in der Ambiente-Trendschau in der Galleria 1. "Wir wollen den Blick des Besuchers öffnen, seine Emotionen wecken und ihn nachhaltig berühren. Er soll neben strukturierten Informationen vor allem einprägsame Bilder mitnehmen und in Erinnerung behalten", so Claudia Herke.
- "genuine + sincere" - Mix von Altem und Neuen zum lässigen, persönlichen, selbstverständlichen Stil.
- "present + everlasting" - ein klares Statement für Qualität und Tradition, Komfort und Wohlbefinden. Modernität und Klassik, Tradition und Zeitlosigkeit, Funktionalität und Design verschmelzen zu einem harmonischen Ganzen.
- "progressive + sensitive" - spielt mit Gegensätzen: Ultramoderne trifft auf Avantgarde, progressive Materialien auf sensitives Design.
- "crafted + original" - der Charme des Selbstgemachten steht für einen liebevollen, unperfekten, individuellen Stil.

aus Haustex 02/10 (Wirtschaft)