Werkhaus
Domotex Shanghai 2018 Branchen-Planer

Artikel-Archiv


Armstrong

Linoleum steht 2013 im Mittelpunkt


150 Jahre nach der Patent-Anmeldung des Linoleum-Produktionsverfahren stellt DLW Armstrong 2013 das Naturprodukt in den Mittelpunkt all seiner Vertriebsaktivitäten. Der Startschuss zum "Lino-Jahr" ist auf der BAU mit einem eindrucksvollen Messestand gelungen, entworfen von den Architekten Ippolito Fleitz Group aus Stuttgart. Der leuchtend bunte Auftritt der Bietigheimer war ein echter Hingucker: Die 150 m große Standfläche hatte man mit einem komplexen, streng geometrischen Muster aus sauber verarbeiteten DLW Linoleum-Zuschnitten belegt.

Mit dem spektakulären Messestand will das Unternehmen Architekten und Planern einmal mehr deutlich machen, dass Linoleum modern und trendy, aber gleichzeitig stilvoll und elegant sein kann. Zudem wurden die facettenreichen und flexiblen Anwendungsmöglichkeiten auf Boden und Wand einprägsam verdeutlicht. Produktseitig ist Armstrong DLW mit der farbenfrohen Kollektion Colorette (seit Februar 2012) sowie Lino Art Linea (seit November 2012) aufgestellt. Im Sommer soll eine weitere Range folgen.

Armstrong DLW GmbH
Armstrong: Der leuchtend bunte Auftritt von Armstrong DLW auf der BAU war ein echter Hingucker. Die gesamte Standfläche war mit einem komplexen, streng geometrischen Muster aus sauber verarbeiteten DLW Linoleum-Zuschnitten belegt.
Armstrong DLW GmbH
Armstrong: Fokussieren sich 2013 auf Linoleum: Joachim Stegemann (Marketingleiter), Katrin Riedrich (Leiterin Vertriebsmarketing Zentraleuropa), Geschäftsführer Charles Irving-Swift, Stephan Lührs (Finanzdirektor Europa Bodenbeläge) sowie Roland Schlipf (Vertriebsleiter D/A/CH).

Bei allen Vorteilen, die Linoleum bietet: Die eigentliche Herausforderung für die Produzenten bleibt, diese auch im Markt zu verankern. "Wir müssen stärker zeigen, was Lino auch bei Farben, Designs und Formaten alles kann", formulierte Katrin Riedrich, Leiterin Vertriebsmarketing Zentraleuropa bei Armstrong DLW, die Aufgabenstellung. Auch weil das Thema Nachhaltigkeit in aller Munde ist, müsste Linoleum eigentlich Hochkonjunktur haben. Aber der Markt gehe insgesamt zurück. Gleichzeitig sei es schwierig, die Preise nach oben hin anzupassen.

aus BTH Heimtex 02/13 (Sortiment)