Werkhaus
www.decostayle.com
Domotex Shanghai 2018 Branchen-Planer

Artikel-Archiv


Heimtextil 2011

Anmeldestand übertrifft Erwartungen


Frankfurt/Main - Als weltweit größte Fachmesse für Wohn- und Objekttextilien öffnet die Heimtextil vom 12. bis 15. Januar 2011 erneut ihre Tore und holt die internationale Textilbranche nach Frankfurt am Main. Die vergangene Heimtextil hat zahlreichen Ausstellern bestätigt, dass sie ein Muss im Branchenkalender ist und eine unverzichtbare Marketingplattform für alle wichtigen Unternehmen der Branche darstellt. Die nächste Veranstaltung kündigt sich ein halbes Jahr vor ihrem Start schon jetzt mit sehr positiven Anmeldezahlen und gebuchten Standflächen an. "Schon jetzt haben wir 95 Prozent der belegten Fläche aus 2010 erreicht und es kommen täglich neue Aussteller hinzu", erklärt Olaf Schmidt, Bereichsleiter Textilmessen bei der Messe Frankfurt.

Die Großen der Branche werden im Januar in Frankfurt sein. So sind bei den Heimtextilien bereits namhafte Firmen wie Kadeco, MHZ, Erfal, Rasch und Albani, Marburger Tapeten, die Mitglieder des Deco Teams sowie zahlreiche internationale Anbieter angemeldet. Im Bereich Bett, Bad und Tisch sind unter anderem Frankenstolz, Schlossberg, Gebrüder Sanders, Badenia, Frattelli Graziano, Christian Fischbacher, Elegante, Cawö Textil sowie Vossen dabei. Wilhelm Haböck, Geschäftsführer bei Vossen, sagt: "Wir schätzen die Heimtextil als das wichtigste Schaufenster unseres Unternehmens in Hinblick auf neue Konzepte und Sortimente für unsere weltweiten Heimtextilhändler und Distributeure. Besonders hervorheben möchten wir die perfekte Organisation und den Versuch der Messe, immer neue Messekonzepte zu entwickeln."

Für die Heimtextil ist Nachhaltigkeit ein sehr wichtiges Thema, und so wird es auf der kommenden Heimtextil erstmalig den Green Directory geben. Nachhaltige Heimtextilien zeichnen sich im Vergleich zu konventionellen Produkten durch eine hohe ökologische Qualität aus und sind unter verbesserten Arbeitsbedingungen hergestellt worden. Damit Einkäufer künftig schnell und einfach nachhaltige Produkte und nachhaltig produzierende Aussteller finden können, werden diese gekennzeichnet und in dem Guide zusammengefasst. Das Thema Nachhaltigkeit wird auch bei Sonderschauen und Vorträgen eine große Rolle spielen.

Die Nachwuchsförderung, von je her ein sehr wichtiges Anliegen der Heimtextil, präsentiert den Young Contract Creations Award Upholstery mit einem neuen Thema: Unter dem Motto "Sit and More" sind multifunktionale Sitzmöbel gefragt. Studierende der Fachbereiche Innenarchitektur, Produktdesign und verwandter Bereiche sind dazu aufgerufen, textile Möbel zu entwerfen, die zum Beispiel in der Hotellerie eingesetzt werden können. Im Mittelpunkt steht hierbei das Zusammenspiel aus Funktionalität und Design. Der Upholstery Award wird bereits zum vierten Mal ausgelobt und bietet nicht nur den Nachwuchsdesignern eine Präsentationsfläche vor der internationalen Textilbranche, sondern auch Fachbesuchern und Experten neue Anregungen und Inspirationen.


Das Rund-um-Wohlfühl-Programm Heimtextil Insider, das zur Heimtextil 2010 seine Premiere feierte, wird es auch 2011 geben. "Unser Vorteilspaket für deutsche Raumausstatter war ein voller Erfolg. Mehr als 3.500 Raumausstatter haben sich im vergangenen Jahr als Insider registriert und die Vorteile unseres Programms genossen. Das Feedback war ausnahmslos positiv", beschreibt Ulrike Wechsung, Objektleitung Heimtextil, das Insider Programm. Interessierte Raumausstatter aus Deutschland können sich schon jetzt unter www.heimtextil-insider.de für die Heimtextil 2011 registrieren und sich das Insider-Paket sichern. Geboten wird ein unvergesslicher Besuch auf der Heimtextil mit vielen Extras wie dem kostenlosen Eintritt, einer eigenen Insider Lounge mit gastronomischem Angebot, Führungen, Vorträgen, Starterpaket, Fachpressestand und einem Newsletter mit allen Tageshighlights.

Für die Bettenfachhändler ist 2011 ebenfalls ein spezielles Besucherprogramm geplant. "Mit dieser Aktion sprechen wir 1.000 Bettenfachhändler aus Deutschland, Österreich und der Schweiz an und laden diese gezielt zur Heimtextil ein", erklärt Meike Kern, Objektleitung Haustextilien. "Wir bieten dieser für uns und unsere Aussteller wichtigen Zielgruppe zahlreiche exklusive Vorteile, die auf die Bedürfnisse der Bettenfachhändler zugeschnitten sind", so Kern weiter. In dem Paket enthalten ist zum Beispiel der kostenlose Eintritt zur Heimtextil, Führungen im Bereich der Haustextilien sowie Einladungen zu den Highlights der Veranstaltung. Weitere Informationen rund um die Heimtextil unter www.heimtextil-messefrankfurt.com

aus Haustex 08/10 (Wirtschaft)