Werkhaus
www.decostayle.com


Kronotex Branchen-Planer

Artikel-Archiv


Tapeten-Aktie ist ein dividendenstarker Titel

A.S. Création Legt kräftig zu

Der Vorstand von A.S. Création freut sich über positive Ergebnis des Unternehmens im ersten Quartal 2010. Gegenüber dem Vorjahresquartal stieg der Umsatz um satte 6,0 %. Auch der Aktienkurs entwickelte sich gut, er liegt derzeit bei etwa 31 EUR. Dennoch warnt der Vorstand vor zuviel Euphorie. Die Zahlen seien aufgrund der wirtschaftlichen Unsicherheiten kein Indikator für das gesamte Jahr.

A.S. Création ist auf Wachstumskurs: Mit einem Umsatzplus von 6,0 % auf 51,8 Mio. EUR im ersten Quartal gegenüber dem Vorjahreszeitraum ist die börsennotierte Aktiengesellschaft in das Jahr 2010 gestartet. Der Zuwachs resultierte vor allem aus den Märkten innerhalb der EU, während die Exporte nach Osteuropa sogar hinter den schwachen Vorjahreswerten zurückblieben.

Das Ergebnis vor Steuern fiel mit 4,6 Mio. EUR um 25,1 % höher aus als 2009. Und auch die Dekosparte (Indes, Fuggerhaus Stoffe) ist wieder in der Gewinnzone: Nach einem Verlust in Höhe von 134.000 EUR im vergangenen Jahr wurde jetzt ein Plus von 53.000 EUR erwirtschaftet.

Der Vorstand ist mit dem Ergebnis des ersten Quartals 2010 zwar sehr zufrieden, sieht darin aber keinen Indikator für das gesamte Jahr. Grund seien die Unsicherheiten bezüglich der weiteren Umsatzentwicklung und die Belastungen, die aus den steigenden Rohfstoffpreisen resultierten.

Nach einem Tiefstand im März vergangenen Jahres hat sich auch der Aktienkurs des Gummersbachers Tapetenherstellers gut erholt. Der Wert verdreifachte sich. Worauf diese positive Entwicklung zurückzuführen ist, erklärt Finanzvorstand Maik Holger Krämer:

A.S. Création Tapeten AG
Vorsitzender des Vorstands: Jörn Kämper
A.S. Création Tapeten AG
Entwicklung des Aktienkurses
A.S. Création Tapeten AG
A.S. Création im Überblick

"In der Aktienkursentwicklung spiegelt sich die Normalisierung an den Kapitalmärkten wider. Vor dem Hintergrund der Finanzmarktkrise waren die Aktienkurse 2008/2009 weltweit eingebrochen. Der Aktienkurs von A.S. Création erreichte im März 2009 mit 10,40 EUR je Aktie einen historischen Tiefstand. Der Marktwert von A.S. Création lag nur noch bei etwa 29 Mio. EUR bei einem Eigenkapital von 82 Mio. EUR. Dies zeigt, dass dieser sehr niedrige Aktienkurs nichts mit der wirtschaftlichen Realität zu tun hatte, sondern Ergebnis der Panik an den Finanzmärkten war. Zurzeit liegt der Aktienkurs bei etwa 31 EUR je Aktie und der Marktwert von A.S. Création damit bei etwa 85 Mio. EUR.

Wenn man den aktuellen Marktwert mit dem Eigenkapital vergleicht, das per 31. März 2010 etwa 87 Mio. EUR betrug, erkennt man, dass die jüngste Kursentwicklung eher eine Anpassung an die wirtschaftliche Realität als eine Überbewertung darstellt: Obwohl sich der Kurs der A.S. Création Aktie seit März 2009 verdreifacht hat, wird A.S. Création nur auf Basis des Substanzwerts, d.h. des Eigenkapitals, bewertet. Auch der Vergleich mit dem historischen Höchstkurs der A.S. Création Aktie, der im Juli 2007 mit 53,40 EUR je Aktie erreicht worden war, zeigt, dass durchaus noch Kurspotenzial nach oben besteht.

Neben der Kursentwicklung darf aber die Dividende, die A.S. Création ausschüttet, nicht außer acht gelassen werden. In diesem Jahr wurde eine Dividende in Höhe von 1,20 EUR je Aktie ausgeschüttet, was einer Ausschüttungsquote von etwa 44 % (bezogen auf das Ergebnis je Aktie) entspricht. Damit ist A.S. Création seiner Dividendenpolitik, die auf eine hohe Ausschüttungsquote abzielt sofern die finanzielle Situation des Unternehmens dies zulässt, treu geblieben. Seit dem Börsengang im Jahr 1998 haben unsere Aktionäre für jedes Geschäftsjahr eine Dividende erhalten, so dass die gezahlten Dividenden inzwischen kumuliert 12,47 EUR je Aktie betragen. Hier zeigt sich, dass die A.S. Création Aktie ein dividendenstarker Titel ist."

aus BTH Heimtex 05/10 (Wirtschaft)