Werkhaus
Domotex Shanghai 2018 Branchen-Planer

Artikel-Archiv


Xella

Fermacell Gipsfaserplatten 2009 stabil

Die Duisburger Xella-Gruppe hat sich im Krisenjahr 2009 vergleichsweise gut geschlagen: Der konsolidierte Konzernumsatz konnte das Rekordniveau von 2008 (1,4 Mrd. EUR) nicht halten und lag mit 1,2 Mrd. EUR um 16 % darunter. Das operative Ergebnis sank um 22 % von 281 Mio. auf 219 Mio. EUR. Dagegen konnte die Geschäftseinheit Trockenbau-Systeme unter der Marke Fermacell mit einem Umsatz von 169 Mio. EUR das Niveau des Vorjahres halten. Leichte Absatzrückgänge in Deutschland konnten durch Zuwächse vor allem in Frankreich, Großbritannien und Italien kompensiert werden.


aus FussbodenTechnik 04/10 (Wirtschaft)